Suchen

Hannover Messe 2019

Motion Plastics auf der Hannover Messe

| Redakteur: Katharina Juschkat

Igus zeigt auf der Hannover Messe über 120 neue Produkte – von intelligenten Gleitlagern, Smart Plastics bis Low-Cost-Robotic.

Firma zum Thema

Igus zeigt auf der Hannover Messe über 120 neue Produkte.
Igus zeigt auf der Hannover Messe über 120 neue Produkte.
(Bild: Igus )

Motion Plastics ist ein Kernelement von Igus. Das zeigt das Unternehmen auch mit den 120 Neuheiten auf der diesjährigen Hannover Messe – vom intelligenten Gleitlager bis hin zur Low-Cost-Robotic.

Intelligente Gleitlager und online-kalkulierbare Lebensdauer

Igus zeigt unter anderem Gleitlager, die mit Intelligenz ausgestattet werden können. Mit dem erweiterten Kommunikationsmodul Icom Plus kann der Kunde entscheiden, in welcher Form er die gewonnen Daten einbinden möchte. Von einer Offline-Version für restriktive Umgebungen bis hin zur Anbindung der Werte an den Server von Igus, zur automatischen Ersatzteilbestellung, ist es dem Anwender möglich, seine Daten zu integrieren und auszulesen.

Neuheiten von Igus gibt es auch in anderen Bereichen: 3D-Druck für Verschleißteile mit online-kalkulierbarer Lebensdauer, „Smart Plastics“, Energieketten mit 1.000 Meter Verfahrweg oder schmierfreie Polymerkugellager mit 10-fach höherer Laufzeit.

Low-Cost-Robotic ab 3.000 Euro

Hochleistungspolymere erweitern auch die Möglichkeiten der Low-Cost-Automation. Der Gedanke dahinter: Wenn man Roboter mit Getrieben und anderen Teilen aus Kunststoff baut, sind Kosteneinsparungen möglich. So werden Roboter ab 3.000 Euro möglich.

Gemeinsam mit 16 weiteren Partnern aus der Industrie zeigt Igus auf der Messe die Online-Plattform RBTX.com, die Anbieter und Anwender auf einer Plattform für Lean-Robotics zusammenbringt. Dort sollen sich Anwender Industrie- und Service-Roboter konfigurieren können.

Auch ein Thema am Stand von Igus: Additive Fertigung. Die 3D-Druckkapazitäten wurden durch neue SLS-Drucker verdreifacht und ein Hochtemperaturdrucker für das hitzebeständige Tribo-Filament Iglidur J350 entwickelt. Für gängige Maschinenelemente wie Zahnräder und Rollen bietet das Unternehmen jetzt spezielle Onlinekonfiguratoren und gedruckte Lösungen. Die Lebensdauer dieser 3D-gedruckten Komponenten lässt sich online berechnen.

Dass Igus mit Motion Plastics erfolgreich ist, zeigen auch die Umsatzzahlen – 2018 stieg der Umsatz um 8,5 % auf 748 Millionen Euro. Vom Gesamtumsatz wurden 53 % in Europa, 31 % in Asien und 16 % in Amerika und Afrika erwirtschaftet. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 4.150.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45830186)