Suchen

Ventilgruppensystem Modular, schnell zu montieren und bewährt

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Mit dem ES05 will Aventics ein modulares Baugruppensystem umsetzen. Bestellungen sollen als komplette Montagesätze ausgeliefert werden. Dank der Eindeutigkeit der Bauteile sollen Fehlmontagen nahezu ausgeschlossen sein.

Firmen zum Thema

Die Ansteuerung der Ventile erfolgt über Einzelverdrahtung mit Stecker in Bauform CI nach ISO 15217, einem D-Sub-Anschluss mit 25 Pins, mit der AES-Ventilelektronik von Aventics oder einer integrierten IO-Link-Schnittstelle.
Die Ansteuerung der Ventile erfolgt über Einzelverdrahtung mit Stecker in Bauform CI nach ISO 15217, einem D-Sub-Anschluss mit 25 Pins, mit der AES-Ventilelektronik von Aventics oder einer integrierten IO-Link-Schnittstelle.
(Bild: Aventics)

Zum Zusammenbau des Ventilgruppensystems von Aventics reicht laut Aussage des Unternehmens ein einziges Werkzeug. Alle Schraubverbindungen sind typgleich und werden mit dem gleichen Drehmoment angezogen. Das soll den Zusammenbau zusätzlich vereinfachen und Fehler vermeiden helfen. Zum Portfolio des Unternehmens gehört außerdem die Essential Test Box. Mit diesem Testsystem können Händler die korrekte Funktion der Ventile und die Leckagefreiheit prüfen, bevor sie die Ventilsysteme in die Maschine ihres Kunden einbauen. Die Ventile verfügen über ein robustes Gehäuse aus Hochleistungskunstoff und sind dadurch stabil und kompakt.

Anwender können die Endplatte mit den Grundplatten verbinden und damit das System in Zweierschritten auf bis zu zwölf einseitig oder beidseitig betätigte Ventile erweitern. Die Ansteuerung der Ventile erfolgt über Einzelverdrahtung mit Stecker in Bauform CI nach ISO 15217, einem D-Sub-Anschluss mit 25 Pins, mit der AES-Ventilelektronik von Aventics oder einer integrierten IO-Link-Schnittstelle. AES soll alle gängigen Feldbus- und Ethernet-Protokolle unterstützen. Bei Bedarf ist es möglich, dass die Pilotspulen auch nachträglich gedreht werden, um gemischte Anschlusskonfigurationen zu realisieren.

Die Schaltzeit liegt bei allen Ventilfunktionen unter 35 ms. Das soll eine hohe Dynamik für kurze Taktzeiten gewährleisten. Bei Einzelverdrahtung erfüllt das Baugruppensystem ES05 die Schutzart IP65. Das Ventilsystem kann damit auch in Spritzwasser ausgesetzten Umgebungen dezen tral montiert werden. Alle anderen Anschlussarten entsprechen der Schutzart IP50. (br)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44564244)