Umrichter

Mitsubishi Electric bietet eine Antriebslösung für Pumpen und Lüfter

| Redakteur: Ute Drescher

Bildergalerie: 2 Bilder
(Bild: Mitsubishi Electric/K. E. Haun)

Eine Methode, den hohen Strompreisen entgegenzuwirken, stellt der Einsatz von Frequenzumrichtern in Pumpen- und Lüfteranwendungen dar. Mit dem neuen Frequenzumrichter FR-F800 von Mitsubishi Electric soll der Energieverbrauch gesenkt und dadruch die Kosten reduziert werden.

Der neue Frequenzumrichter FR-F800 von Mitsubishi Electric soll die Gesamtbetriebskosten reduzieren können und ist geeignet für Pumpen-, Kompressor- und Lüfteranwendungen. Er bietet laut Unternehmen eine verbesserte Regelung durch erweiterte PID-Funktionalitäten und hat ein hohes Startdrehmoment bei maximaler Energieeinsparung. Die Funktion AOEC (Advanced Optimum Excitation Control) soll kontinuierlich den Erregerstrom optimieren, um den Motor mit maximalem Wirkungsgrad zu fahren. Um das größtmögliche Leistungsniveau durch eine optimale Anpassung von Motor und Frequenzumrichter sicherstellen zu können, verfügt der FR-F800 über verschiedene Autotuning-Modi/-Algorithmen. Fremdkörper auf den Laufrädern von Lüftern und Pumpen können durch wiederholte Vorwärts-/Rückwärtsdrehung und Stoppen des Motors entfernt werden. Dies soll den aufwändigen Ausbau des Systems ersparen. Mit Hilfe der Setup-Software FR-Configurator-2 soll der Anwender den Frequenzumrichter direkt über die USB-Schnittstelle einrichten können. (lb)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44796378 / Antriebstechnik)