Elastomerkupplung Mit verringerter Einbaulänge

Redakteur: Stefanie Michel

Mit der Elastomerkupplung Reihe EKS konnte Jakob Antriebstechnik auch mit drehelastischen Kupplungen, der Entwicklung hin zu immer geringeren Außenmaßen Rechnung tragen. Zu den bekannten

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Elastomerkupplung Reihe EKS konnte Jakob Antriebstechnik auch mit drehelastischen Kupplungen, der Entwicklung hin zu immer geringeren Außenmaßen Rechnung tragen. Zu den bekannten Stärken der Elastomerkupplung kommen zusätzlich der Vorteil einer sehr kurzen Baulänge, bedingt durch eine Spreizkonusnabe für integrierten Einbau, hinzu. Dabei findet der Spreizkonus in einer entsprechend dimensionierten, axialen Bohrung der Welle seine sichere Verbindung. Mit der Spreizkonusnabe auf der einen und einer radialen Klemmnabe auf der anderen Seite wird einmal die rotationssymetrische, kraftschlüssige Verbindung, sowie die montagefreundliche Handhabung beibehalten, die Einbaulänge innerhalb des Gesamtsystems jedoch verringert. Sie ist damit für Anwendungen mit minimalen Wellenabständen und begrenzten Einbauverhältnissen hervorragend geeignet. Die präzise Kupplung ermöglicht den Ausgleich von axialen, lateralen und angularen Wellenverlagerungen bei gleichzeitiger hoher Rundlaufeigenschaften. Drehmomente von 8 bis 700 Nm sind möglich. Der Zapfendurchmesser ist variabel von 10 bis 48 mm. Einsatzbereiche sind in erster Linie dort, wo eine gute Dämpfung bei akzeptabler Verdrehsteifigkeit erreicht werden soll. Beide Faktoren lassen sich durch die Auswahl der geeigneten Shorehärte des Elastomersterns optimal beeinflussen.

(ID:269649)