Suchen

Medtec 2014 Medtec Europe 2014 setzt neue Impulse für die Medizintechnik

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Vom 3. bis 5. Juni 2014 hat sich die internationale Medizintechnikbranche auf der Medtec Europe in Stuttgart versammelt. Insgesamt 810 Aussteller aus 31 Ländern präsentierten sich in dieser Woche auf dem Stuttgarter Messegelände.

Firma zum Thema

In der 3D-Living-Printing-Area wurde vor Ort eine individuelle Beinprothese pro Messetag gedruckt und am Ende des Tages live an einem Patienten angepasst.
In der 3D-Living-Printing-Area wurde vor Ort eine individuelle Beinprothese pro Messetag gedruckt und am Ende des Tages live an einem Patienten angepasst.
(Bild: UBM Canon)

Im Fokus der Leitmesse mit mehr als 6300 Besuchern, standen die neuesten Entwicklungen und Technologien, insbesondere der 3D-Druck. Zeitgleich zu Europas größter Medizintechnikmesse fand die branchenübergreifende Zulieferermesse Südtec statt.

„Wir sind mit der 13. Medtec Europe sehr zufrieden. Dieses Jahr lag unser Hauptfokus auf neuen technologischen Trends. Das umfangreiche Tagungsprogramm der Konferenz sowie unsere neu geschaffenen Highlightflächen wie die i-Zone und die 3D-Live-Printing-Area lieferten den entsprechenden Input und ergänzten die Ausstellungsflächen optimal“, zieht Event Managerin Fabienne Valambras eine positive Bilanz.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 25 Bildern

Besucher erleben 3D-Drucker live im Betrieb

Als Besuchermagnet stellten sich die 3D-Live-Printing-Area in Halle 3 sowie das Start-Up Forum i-Zone heraus. In der i-Zone haben insbesondere Start-Ups Informationen zu Themen wie Finanzierung, Zahlungsprozesse und Vermarktungsstrategien neuer Medizintechnikprodukte erhalten. Auch im Rahmen der i-Zone wurde das Highlightthema 3D-Druck vorgestellt. Timothy Lew von 3D Systems sprach über die Möglichkeiten des Verfahrens in der Medizintechnik. Wer die Theorie in der Praxis sehen wollte, war in der 3D-Live-Printing-Area genau richtig. Dort präsentierte das Fraunhofer Institut in mehreren Vorträgen die Fortschritte in diesem Bereich. Live konnten die Besucher zwei 3D-Drucker in Betrieb bestaunen. Vor Ort wurde eine individuelle Beinprothese pro Messetag gedruckt und am Ende des Tages live an einem Patienten angepasst.

Social-Media-Wall liefert zusätzlichen Mehrwert

Darüber hinaus konnten sich alle Interessenten beim China Breakfast Meeting über den chinesischen Markt und seine Regulierungsprozesse austauschen. Im nächsten Jahr wird die Vorstellung des chinesischen Marktes mit einer eigenen Länderfläche fortgesetzt.

Interaktiv nutzen die Messebesucher und Aussteller außerdem die Social Media Wall. Erstmals konnten in Echtzeit Tweets und Instagram-Posts mit den Hashtags #medteclive und #MEDTECEurope via Bildschirmen auf der ganzen Messe mit verfolgt werden. Die Social Media Wall lieferte damit einen zusätzlichen Mehrwert, indem sich Besucher und Aussteller digital austauschen und finden konnten.

Vom 21. bis 23. April findet die MEDTEC Europe 2015 erneut auf dem Messegelände in Stuttgart statt und konnte bereits viele Vorab-Registrierungen der aktuellen Aussteller verzeichnen. (jup)

(ID:42735302)