Anerkannter MDESIGN Schraubennachweis nun auch für weitere Schraubentypen

11.10.2016

Die erfolgreiche MDESIGN Schraubenberechnung (MDESIGN bolt) wurde um drei neue Schraubenarten erweitert: Gewindestift-, Stift- und Flanschschrauben und Schrauben mit zölligen Geometrien können nun Berechnunet, optimiert und nachgewiesen werdern.

Die erfolgreiche MDESIGN Schraubenberechnung (MDESIGN bolt) wurde um drei neue Schraubenarten erweitert: Gewindestift-, Stift- und Flanschschrauben, so dass nun sowohl Stehbolzen als auch Flanschschraubenverbindungen schneller realisiert werden können. Durch die Implementierung dieser DIN- bzw. ISO-konformen Schraubentypen vergrößert sich nicht nur die Auswahl an genormten, marktgängigen Schraubenarten, sondern der Anwender profitiert von einer erheblichen Zeiteinsparung durch einzelne Eingabeschritte, die nun wegfallen. Ist die gewünschte Schraube dennoch nicht enthalten, dann steht dem Anwender mit der Option "eigene Schraubengeometrie" die Möglichkeit zur Verfügung, individuelle Schraubendaten einzugeben. Des Weiteren beinhaltet die aktualisierte Version MDESIGN 2016 nun auch Schrauben mit zölligen Abmessungen in UNC, UNF und UNEF. Außerdem wurde die Schnittstelle von MDESIGN multibolt verbessert und die Einbindung von externen FE-Ergebnissen vereinfacht. 

MDESIGN bolt dient der Auslegung und Berechnung von zentrisch und exzentrisch verspannten Einschraubenverbindungen nach der international anerkannten Richtlinie VDI 2230 (Ausgabe 2015). Aufgrund von neuen Forschungserkenntnissen und Änderungswünschen der Anwender unterliegt die Richtlinie einer kontinuierlichen Aktualisierung. Als offizieller Kooperationspartner des Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in Deutschland werden Änderungen und Aktualisierungen in MDESIGN innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Dabei umfasst MDESIGN bolt nicht nur die vom VDI erarbeiteten Grundlagen, sondern ist durch wertvolle, praktische Hilfen ergänzt. Zahlreiche Zusatzinformationen wie beispielsweise für Anziehfaktoren, Gleitreibungszahlen und Faktoren für Lastangriffe stellt MDESIGN dem Anwender direkt bei der Eingabe zur Verfügung. Dies ermöglicht eine schnelle und sichere Handhabung des Programms. Neben der klassischen Einschraubenverbindung können auch symmetrische Mehrschraubenverbindungen wie kreisförmige Kupplungsflansche berechnet werden. Des Weiteren verfügt unsere Schrauben-Berechnungsbibliothek über eine umfangreiche Technologie- und Werkstoffdatenbank, wodurch Schraubenabmessungen, verschiedene Festigkeitsklassen und Werkstoffe der verspannten Teile direkt in die Eingabeseite eingelesen werden können. Diese Daten sind anwenderspezifisch z. B. an andere Normen, Abmessungen und Werkstoffwerte anpassbar.

Testanfragen unter http://www.mdesign.de/software/testversion