Frequenzumrichter Maximale Antriebsleistung für den Maschinen- und Anlagenbau

Die Umrichtergeneration FR-A800 von Mitsubishi Electric wurde speziell für den klassischen Maschinen- und Anlagenbau entwickelt und sorgt mit maximaler Leistung und Performance für Effizienz- und Produktivitätssteigerung.

Anbieter zum Thema

Das Leistungsspektrum der FR-A800-Umrichterserie reicht von 750 W bis zu maximal 1 MW.
Das Leistungsspektrum der FR-A800-Umrichterserie reicht von 750 W bis zu maximal 1 MW.
(Bild: Mitsubishi Electric)

Mit der FR-A800-Umrichterserie hat Mitsubishi Electric modernste Antriebstechnik entwickelt, deren Leistungsspektrum von 750 W bis zu maximal 1 MW reicht. Sie ermöglicht den Betrieb sowohl von Standard-Asynchronmaschinen als auch von IPM- und SPM-Motorentechnologien. USB-Host- und USB-Device-Funktionen garantieren eine reibungslose Programmierung und Parametrisierung wie auch die Datenlogging-Funktionalität. Dabei ist die volle Integration in die Mitsubishi-Electric-Programmierumgebung iQ Works gegeben. Über ein eingebautes Bedienfeld sowie Mehrtextdisplays sind die Komponenten intuitiv und einfach zu bedienen.

Vier Überlastszenarien für optimale Anlagenplanung

Mithilfe der Real-Sensorless-Vector-Control-Regelung lassen sich eine maximale Drehzahl- und Drehmomentgüte bis zu einer Maximalfrequenz von 400 Hz erzielen. Eine Überlastfähigkeit von 250 % sollen während der Startphase insbesondere unter schwierigen Betriebsbedingungen für ein zuverlässiges Startverhalten sorgen. Minimale Terminalzykluszeiten von unter 3 ms stellen schnelles Ansprechverhalten sicher. Drehzahlanregelzeiten von unter 80 ms tragen zu maximaler Leistung und Produktivitätssteigerung bei.

Vier Überlastszenarien stellen eine optimale Anlagenplanung sicher. Drei zusätzliche Steckplätze erweitern die Anwendungsmöglichkeiten. Die funktionale Sicherheit bis zu PLe/SIL3 sorgt für den Betrieb in einfachen Not-Halt-Anwendungen bis hin zu komplexen Pressenansteuerungen. Insgesamt verfügt die Umrichterserie über elf Netzwerkoptionen, darunter CC-Link, SSCNET, Profibus-DP, Profinet, Ethernet/IP, EtherCAT, LONworks und Modbus RTU was den weltweiten Einsatz erlaubt. Die volle Abwärtskompatibilität zur FR-A700-Serie ermöglicht einen einfachen und sicheren Komponentenaustausch.

Zahlreiche Schutz-, Sicherheits- und Überlastfunktionen

„Wie alle Umrichter von Mitsubishi Electric verfügt auch die FR-A800-Serie über zahlreiche Schutz-, Sicherheits- und Überlastfunktionen, hochwertige temperaturresistente Kondensatoren, dauergeschmierte und gekapselte Kühllüfter sowie doppelt lackierte Steuer- und Leistungsplatinen. Integrierte Wartungstimer signalisieren eine Bauteilermüdung. Unterm Strich alles Faktoren, die vorrausschauend und zustandsorientiert Instanthaltungskosten reduzieren“, beschreibt Michael Orant, Produktmanager Drives & LVS – CE HUB, Mitsubishi Electric Europe. (sh)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42973672)