Kabel

Maßgeschneiderte Speziallösungen

02.03.2007 | Autor / Redakteur: Lothar Klick* / Karl-Ullrich Höltkemeier

Im Angebot: Hybridleitung für Laserbeschriftungsautomaten Bilder: E&E
Im Angebot: Hybridleitung für Laserbeschriftungsautomaten Bilder: E&E

Es ist nicht das „alltägliche Brot“! Tatsächlich handelt es sich bei den Spezialkabeln von Ernst & Engbring um echte „Leckerbissen“ – im besten technischen Sinne. Hier passt alles: Innenleiter, Verseilung, Schirmung, Ummantelung! Bis ins Detail sind sie auf ihren tatsächlichen Einsatz ausgelegt – und bieten dem Anwender auch unter Extrembedingungen höchste Funktionalität und Sicherheit.

Spezialkabel-Hersteller Ernst & Engbring (E&E) löst selbst kniffeligste Vorgaben der Industrie. Gearbeitet wird dabei nicht nur mit kreativen Kabelkonstruktionen sondern auch mit unterschiedlichsten Isolations- und Leiterwerkstoffen. Zum Tragen kommen hier ebenso das langjährige Know-how wie die leistungsstarken, hochmodernen Fertigungsanlagen im westfälischen Oer-Erkenschwick, wo mit rund 260 hochqualifizierten Mitarbeitern entwickelt und produziert wird.

Echte Spezialkabel werden komplett für ihre Anwendung konzipiert und gefertigt um handfeste Probleme zu lösen, bei denen Standardkabel an ihre Grenzen stoßen. Wie das im Alltag aussieht, zeigen einige Beispiele aus der E&E-Praxis.

„All-in-One“ statt Kabelsalat

Viele unterschiedliche Elemente in einem Kabel! Das ist eine der typischen Kundenvorgaben. Statt einer Vielzahl von Kabeln, die zeitaufwändig angeschlossen werden müssen und oft zu Kabelsalat führen, sind moderne Hybridkabel gefragt in denen alle Einzelkomponenten zusammengefasst werden.

Der Vorteil: Einfachere Handhabung, Platz- und Zeitersparnis.

E&E hat unter anderem ein Hybridkabel für Laserbeschriftungsautomaten entwickelt und produziert. In diesem Kombikabel sind insgesamt ein knappes Dutzend Einzelelemente untergebracht: Neben mehreren Koaxial- und Hochspannungskabeln auch zwei Flachbandleitungen. Eine ungewöhnliche Kombination!

Die zwei integrierten vier- und neunadrigen Flachbandkabel für die Kommunikation der niedrigeren Datenraten waren eine unbedingte Kundenvorgabe bei dieser Hybridlösung.

Eine weitere Besonderheit sind zwei hochpräzise LVDS-Adernpaare. „Low Voltage Differential Signaling“ steht für hohe Datenraten und minimalen Energieverbrauch. LVDS benötigt Kabel mit höchster Schirmdämpfung für geringe Bitfehlerraten – und erfordert eine Fertigungstechnik, die nur wenige Hersteller bieten. Abgerundet wird die Hybridleitung durch zwei große Adern für die Energieversorgung sowie diverse Adern für Steuerzwecke und eine Ader zur Erdung.

Ungewöhnlich ist auch der Aufbau der komplexen Anschluss-Leitung: Die Flachband-leitungen sind um den Verseilverband der übrigen Kabelelemente gewickelt – wie eine Bebänderung. Dies minimiert mechanischen Stress und erlaubt die systemgerechte Anschlusstechnik mit marktüblichen Steckern. Die schnelle Anbindung an das Gesamtsystem sollte durch „Plug-and-Play“ realisiert werden.

Das Wichtigste: Trotz der Vielzahl der integrierten Elemente fällt das Kabel überaus schlank aus: Der Durchmesser beträgt 18 mm! Da die Endgeräte auch in Übersee vermarktet werden, war eine UL-Approbation Pflicht.

Der „unkaputtbare“ Profibus

Permanenter Bewegungsstress – in Schleppketten oder Robotern mit Torsion – gehört zu den Herausforderungen, die sich mit maßgeschneiderten Kabeln sicher in den Griff kriegen lassen. „Jeder zweite Kunde kommt zu uns, weil bei seiner Anwendung hohe Dynamik an der Tagesordnung ist – und die Kabel richtig gebeutelt werden,“ so Kai-Uwe-Schreiner, Konstruktions-Leiter bei E&E.

Selbst Feldbusleitungen für raue Industrieeinsätze, eigentlich eher ein Standardprodukt, müssen für den Einsatz unter extremen Belastungen kundenspezifisch gefertigt werden. Ein Beispiel sind die von E&E entwickelten „unkaputtbaren“ Profibus-Leitungen, die u.a. in Robotern und Drehtischen zum Einsatz kommen. Wo herkömmliche Profibus-Kabel nicht mehr eingesetzt werden können, halten die auf Flexibilität ausgelegten E&E-Lösungen problemlos auch härteste Torsionsanforderungen aus.

Die Signaladern-Paare der Profibus-Leitungen sind mit engen Toleranzen gefertigt. Mit einer Mehrschicht-Isolierung wurden sich elektrische und mechanische Parameter optimiert. Speziell entwickelte Materialien sorgen für minimale innere Reibung sowie für ausreichend Beweglichkeit der Verseilelemente. Über dem EMV-optimierten Schirm garantiert der ölbeständige und flammwidrige Kabelmantel optimalen Schutz nach Außen.

Auf Herz und Nieren getestet wurde der Profibus im E&E-Labor. Dabei wurde die Leitung auf einer Länge von 700 mm eingespannt und pausenlos um +1800 tordiert. Ohne jede Materialermüdung schaffte das Kabel die magische Grenze von einer Million Torsions-Zyklen – und erhielt zu Recht den Titel „unkaputtbar“!

Dick und dünn – in einem Kabel

Die „Perlenkette“ – eine maßgeschneiderte Kegelleitung mit präzise ausgeformten dickeren und dünneren Kabelsegmenten – gehört zu den E&E-Lösungen mit der – schon auf den ersten Blick – verblüffendsten Optik. Was ein bisschen wie ein unregelmäßig gefertigtes Kabel aussieht, wurde mit den in regelmäßigen Abständen von 100 mm getakteten dicken und dünnen Abschnitten präzise für eine spezifische Anwendung konzipiert. Der geforderte Einsatzbereich für das regelmäßig unregelmäßig gefertigte Kabel war der Automotive-Bereich – und zwar in einem speziellen Aktorenfuß für den Motorbau, als selbstdichtendes Kabel.

*Lothar Klick, Geschäftsführer, Ernst & Engbring GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick

 

Spezialkabel im Trend

 

Messe-Auftritt

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 201058 / Elektrotechnik)