Suchen

Lineartechnik Lineartechnik richtet Basketballkörbe in der Würzburger s.Oliver Arena auf

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die Lineartechnik von Bosch Rexroth in Schweinfurt richtet ab sofort die Basketballkörbe in der Würzburger s.Oliver Arena automatisch auf und bringt sie genau in Position.

Firmen zum Thema

(Bild: Michael Teger)

Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt bekanntermaßen Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung und kommt vor allem in der Industrie zum Einsatz. Im Sportbereich ist deren Einsatz eher ungewöhnlich, aber genauso erfolgreich: Linear- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth richtet die Basketballkörbe der s.Oliver Arena jetzt automatisch auf und bringt sie genau in Position. Hervorgegangen ist die neue Anwendung aus einem Ideenwettbewerb an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, den ein Projektteam der Bosch Rexroth Lineartechnik ausgerufen hatte.

Ein Helfer steuert elektromagentischen Zylinder

Bislang haben fünf bis sechs Personen die Basketballkörbe mühevoll manuell vor jedem Spiel der Bundesliga Basketballmannschaft s.Oliver Würzburg aufgestellt und ausgerichtet. Jetzt gibt es ein fahrbares Bedienpult, von dem aus ein einziger Helfer den Hubvorgang mit dem von Bosch Rexroth eingebauten elektromechanischen Zylinder steuert. „Das Projekt hat Vorteile für alle Seiten gebracht: Für den Betreiber der Arena verringert sich der Aufwand, während wir uns durch den Ideenwettbewerb an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt bei vielen Studenten und Professoren als attraktiver Arbeitgeber präsentieren konnten. Und für alle im Hause beteiligten Mitarbeiter war das Mitwirken an diesem Projekt eine willkommene und interessante Abwechslung zum üblichen Tagesgeschäft“, sagt Christina Fugel, Gruppenleiterin Personalbetreuung bei Bosch Rexroth in Schweinfurt.

Bildergalerie

Elektromechanischen Zylinder EMC zum Aufrichten der Körbe

Das unternehmensinterne Projektteam setzt sich aus Produktmanagement, Sondermaschinen- und Werkzeugbau sowie Personalbereich zusammen. Für den Ideenwettbewerb gab es die Vorgabe, den in Schweinfurt gefertigten elektromechanischen Zylinder EMC für das Aufrichten der Körbe zu verwenden. Schließlich entwickelten drei Studententeams konzeptionelle Lösungen und stellten sie einer Jury aus Unternehmensvertretern und Professoren der Fachhochschule vor. Das Siegerteam unterstützte anschließend das Projektteam im Rahmen von Praxisstudententätigkeiten bei der Detaillierung der Lösung. Nach Abschluss der Planungsphase rüstete Bosch Rexroth die Basketballkörbe in der spielfreien Zeit im Sommer auf die neue Technik um. Der Umbau verlief planmäßig. Damit wurden die automatisierten Körbe pünktlich zum Start der Saison 2017/18 an Vertreter der Stadt Würzburg und der Basketballmannschaft s.Oliver Würzburg übergeben und haben sich bereits in zahlreichen Spielen bewährt.

Die elektromechanischen Zylinder EMC von Rexroth sind eine leistungsfähige Alternative zu pneumatischen und hydraulischen Zylindern und punkten vor allem durch ihre hohe Energieeffizienz und eine geringe Umweltbelastung. Der Einsatz hochpräziser Gewindetriebe ermöglicht eine exakte Positionierung, eine hohe Dynamik und einen kraftvollen Antrieb. Zudem zeichnen sich die Zylinder durch eine hohe Lebensdauer aus. (jup)

(ID:45021641)