Hydraulik La Bestia sorgt für freie Fahrt der Rhätischen Bahn

Redakteur: Juliana Pfeiffer

In den Alpen halten vier Schneeräumschienenfahrzeuge der Schweizer Firma Zaugg AG Eggiwil ganzjährig die Bahnstrecke der Rhätischen Bahn frei. Mit an Bord ist ein Hydrauliksystem von Rexroth, das die Dieselleistung von zweimal 440 Kilowatt optimal umsetzt.

Firmen zum Thema

(Bild: Zaugg AG Eggiwil)

Bis zu 40 Meter weit schleudert die Maschine den Schnee, den zwei übereinander liegende rotierende Fräswalzen aus dem Weg räumen. Bis zu 8500 Tonnen der weißen Fracht werden so in der Stunde effizient verschoben. In den Alpen halten vier Schneeräumschienenfahrzeuge der Schweizer Firma Zaugg AG Eggiwil ganzjährig die Bahnstrecke der Rhätischen Bahn frei. Aufgrund ihrer beeindruckenden Räumdimensionen von drei bis sechs Metern, einer Höhe von 4,63 Metern und ihrer enormen Leistung trägt die neue Schneefräsengeneration bei den Mitarbeitern der Rhätischen Bahn nicht ohne Grund den Namen „La Bestia“. Das Hydrauliksystem von Rexroth besteht aus Axialkolbeneinheiten, Filter- und Steuerblockkonzept sowie Ölkühlkreislaufsystem und setzt die Dieselleistung von zweimal 440 Kilowatt optimal um. (jup)

(ID:43148745)