Kupplung Kupplungen für den Einsatz bei strengen Hygienevorschriften

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Der Kupplungsbauer Enemac aus Kleinwallstadt, seit über 30 Jahren Anbieter von rostfreien Sicherheits- und Wellenkupplungen, hat sich stets an den strengen Hygienevorschriften der Lebensmittelproduktion sowie der Medizin- und Pharmatechnik orientiert. Hierdurch ist ein breit gefächertes Angebot an rostfreien Kupplungsvarianten entstanden.

Anbieter zum Thema

Die Kupplung ECR, für Ausrückmomente zwischen 15 und 240 Nm konzipiert, ist außen wie innen (Tellerfeder) aus rostfreiem Edelstahl.
Die Kupplung ECR, für Ausrückmomente zwischen 15 und 240 Nm konzipiert, ist außen wie innen (Tellerfeder) aus rostfreiem Edelstahl.
(Bild: Enemac)

Komplett aus Edelstahl gefertigt und dadurch für Reinräume bestens geeignet sind die Sicherheitskupplung Typ ECR und die Wellenkupplung Typ EWC von Enemac. Die Kupplung vom Typ ECR ist konzipiert für Ausrückmomente zwischen 15 und 240 Nm. Sie ist außen wie innen (Tellerfeder) aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und die Rastkugeln werden mit einer Lebensdauerschmierung entsprechend der NSF-Registrierung versehen.

Schweißen statt kleben

Kupplungen vom Typ EWC, für Nennmomente zwischen 5 und 1300 Nm lieferbar, bestehen aus einem Edelstahlbalg (1.4571), Edelstahlnaben (1.4301/V2A) sowie Edelstahlschrauben. Um den hohen Hygienevorschriften zu entsprechen, verzichtet der Hersteller auf das herkömmliche Klebeverfahren und verbindet die Teile im Mikro-Plasma-Schweißverfahren. (mz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42586220)