Suchen

Antriebstechnik Kupplung für den Großanlagenbau

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Reich Kupplungen hat die Elbo-Kupplung für den Großanlagenbau weiterentwickelt. Die Lösung soll bestehende Bolzenkupplungen ersetzen.

Firmen zum Thema

Das Prinzip der Elbo-Kupplung besteht darin, einzelne Segmente drehmomentabhängig auf einem zugehörigen Durchmesser in einem Flansch anzuordnen.
Das Prinzip der Elbo-Kupplung besteht darin, einzelne Segmente drehmomentabhängig auf einem zugehörigen Durchmesser in einem Flansch anzuordnen.
(BIld: Reich Kupplungen)

Basierend auf der Ausrichtung D2C (Designed to Customer) hat Reich Kupplungen aufgrund spezifischer Kundenanfragen die Elbo-Kupplung für verschiedene Projekte im Großanlagenbau weiter ausgebaut; alternativ zu Bolzenkupplung-Lösungen.

Das Prinzip der Elbo-Kupplung besteht darin, einzelne Segmente drehmomentabhängig auf einem zugehörigen Durchmesser in einem Flansch anzuordnen. Durch unterschiedliche Anordnung können mit einem einzigen Segmenttyp verschiedene Drehmomente übertragen werden. Die Spielfreiheit bleibt über die Betriebsdauer gewährleistet. Dies ist der entscheidende Vorteil gegenüber bisherigen Bolzenkupplungen, die im Betrieb zu Spiel neigen und aufwendig über Nachstelleinrichtungen immer wieder nachjustiert werden müssen.

Weiterhin ist die neue Konstruktion vergleichsweise leicht, dies kann für den Einbau und den Betrieb als auch preislich zu erheblichen Vorteilen für die Kunden führen. Für eine Offshore-Großwindkraftanlage wurden bereits erste Prototypen D2C geliefert. (sh)

(ID:42931659)