Suchen

Kunststoff

Kunststoff-Platten für Innenausstattung von Eisenbahnwagen

| Redakteur: Dorothee Quitter

Im Vorfeld der Einführung der gesamteuropäischen Brandschutznorm für Innenausstattungen von Eisenbahnwagen hat die Geschäftseinheit Innovative Plastics von Sabic sein bereits umfassendes Portfolio an leistungsstarken Werkstofflösungen um zwei neue Lexan-Plattenprodukte erweitert.

Firmen zum Thema

LEXAN H6500 Platte
LEXAN H6500 Platte
(Bild: Sabic)

Diese neuen Produkte sind Lexan-H6500-Platten, eine neue Polycarbonat/Acrylonitril-Butadien-Styrol-Plattensorte (PC/ABS), die mit dem bald geltenden harmonisierten Standard CEN/TS 45545 übereinstimmt und Lexan-H6200-Platten, eine neue Sorte, die die deutsche DIN-Norm erfüllt. Beide Produkte wurden speziell für Kunden aus dem Eisenbahnsektor entwickelt, damit diese die zunehmende Nachfrage nach mehr Nachhaltigkeit und nach fortschrittlichen Kunststofflösungen mit chlor- und bromfreiem Flammschutz erfüllen und das Design und die Entwicklung von Innenausstattungen von Eisenbahnwagen verbessern können. Die Lexan-H6500-Platte ist eine lichtundurchläßige, solide PC/ABS-Mischung mit geringem Glanz, die für Seitenwandverkleidungen, Tische und Sitze in Eisenbahnanwendungen die erforderliche Steifheit bietet. Die Lexan-H6200-Platte erfüllt die deutsche DIN-Norm 5510: S3 SR2 ST2 bei 3 mm und SF SR2 ST2 bei 4 mm mit einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis für weniger anspruchsvolle Anwendungen wie Verkleidungen. Der Werkstoff bietet eine ausgezeichnete Schlagzähigkeit bei tiefen Temperaturen (Verformbarkeit bei bis zu -20ºC), eine gute Einfärbbarkeit und lässt sich bei tieferen Temperaturen als herkömmliche PC-Materialien hervorragend thermisch umformen. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38904210)