Suchen

Schaltschrank Kundenspezifische Schaltschranklösungen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Häwa zeigt auf der diesjährigen SPS IPC Drives bis ins Detail durchdachte Schaltschranklösungen. Mit dem unternehmenseigenen Berateransatz entwickelt Häwa diese individuell nach kundenspezifischem Anforderungsprofil.

Firmen zum Thema

Mit FEM-Berechnung will Häwa Schwachstellen bei Gehäuse- und Schaltschrankkonstruktionen effizient aufdecken und alle physikalischen Eigenschaften visuell darstellen.
Mit FEM-Berechnung will Häwa Schwachstellen bei Gehäuse- und Schaltschrankkonstruktionen effizient aufdecken und alle physikalischen Eigenschaften visuell darstellen.
(Bild: Häwa)

Die Häwa GmbH stellt kundenspezifische Schaltschranklösungen in den Fokus des Messeauftritts zur SPS IPC Drives in Nürnberg. Bei der Entwicklung hilft der individuelle Berateransatz des Unternehmens.

Ein Beispiel ist ein Gehäuse, mit dem eine FEM-Berechnung für einen simulationsgestützten Schaltschrank-/Gehäuseentwicklungsprozess demonstriert wird. Dieser neue Service von Häwa soll Schwachstellen bei Gehäuse- und Schaltschrankkonstruktionen effizient aufdecken und alle physikalischen Eigenschaften visuell darstellen. Aufgrund der FEM-Berechnung will Häwa gezielte Optimierungsmaßnahmen ergreifen, die Entwicklungszeit verkürzen sowie Entwicklungskosten einsparen können.

Spezielles Belüftungs- und Klimatisierungskonzept

Die gezeigten Outdoorgehäuse sollen sich aufgrund einer speziellen Belüftungs- und Klimatisierungslösung perfekt für den Außeneinsatz bei jeglichen Wetterbedingungen eignen. Sie basieren auf einem Grundschrank mit verschiedenen Varianten und abnehmbaren, von innen montierten Seitenwänden, sowie einem speziellen abnehmbaren Regendach. Die eingebauten Lüfter und Kühlgeräte sorgen bei jedem Wetter für das richtige Klima im Gehäuseinneren. Zum Schutz vor Kratzen ist der Boden außen mit VA-Gleitblechen ausgestattet. Die individuell benötigten Lochungen und Schienen für die Innenausstattung der Gehäuse sind bereits vormontiert.

Hygienegehäuse für Verpackungsmaschinen im Lebensmittelberich sind ebenfalls auf dem Stand von Häwa zu sehen. Auf Basis der RHL-Schrankserie H450 profitieren die Hygienegehäuse von glatten Flächen, einem Schrägdach und haben keinerlei Spalten und Ritzen, in denen sich Produktmaterial absetzen könnte. Daher sollen sie leicht und schnell zu reinigen und dadurch hochdruckreinigerfest sein. Auch ein spezieller Hygieneverschluss gehört zur Ausstattung der Gehäuse. Eine große Montageplatte, die bis in die Schräge des Daches reicht, bietet Platz um notwendige Baugruppen im Gehäuse unterzubringen.

Außerdem zu sehen sein wird das variable Maschinengestell X-frame. Dabei handelt es sich um ein modular aufgebautes Rahmensystem zum Aufbau von individuellen Maschinengestellen und Einhausungen. (sh)

SPS IPC Drives 2016: Halle 5, Stand 170/270

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44340603)