Kabel

Kundenspezifische Kabel-Lösungen für mobile Arbeitsmaschinen

| Redakteur: Juliana Schulze

Typische Anforderungen für Kabel in mobilen Arbeitsmaschinen können unter anderem hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und die damit verbundene Zug-, Biege- oder Torsionsfestigkeit, Temperaturwechselbeständigkeit und der Schutz vor aggressiven Umgebungsmedien sein. (Bild: Ernst & Engbring)
Typische Anforderungen für Kabel in mobilen Arbeitsmaschinen können unter anderem hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und die damit verbundene Zug-, Biege- oder Torsionsfestigkeit, Temperaturwechselbeständigkeit und der Schutz vor aggressiven Umgebungsmedien sein. (Bild: Ernst & Engbring)

Ernst & Engbring (E&E) entwickelt und fertigt kundenspezifisch Lösungen für mobile Arbeitsmaschinen, die sämtliche steuerungstechnischen Aufgaben erfüllen und extrem widerstandsfähig ausgelegt sind.

Die anspruchsvollen Vorgaben bei Kabeln für mobile Maschinen meistert E&E gemäß seinem Leitspruch „Innovation aus Tradition“ mit Leichtigkeit. Typische Anforderungen können unter anderem hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und die damit verbundene Zug-, Biege- oder Torsionsfestigkeit, Temperaturwechselbeständigkeit und der Schutz vor aggressiven Umgebungsmedien sein. Dabei müssen die eingesetzten Kabel zuverlässig und genau arbeiten, robust und langlebig sein. Die Kabelaufbauten können dabei so unterschiedlich sein wie die Maschinenelektronik selbst: Hochfeste Verseilverbände mit niedrigen Reibkoeffizienten lassen Platz für Stützelemente, Zugentlastungen und benötigte Mantelwanddicken. Abriebfeste und witterungsbeständige Ummantelungen aus z.B. TPE-Mischungen sorgen für lange Standzeiten der Kabel. Für den Außeneinsatz optimierte Polyurethanmischungen stellen sicher, dass Kabelmäntel auch noch nach etlichen Jahren Dauereinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen nahezu 100 Prozent ihrer Ursprungseigenschaften wie Elastizität oder Reißfestigkeit aufweisen.

Wendelleitungen mehr und mehr im Bereich der mobilen Automation

Eine Spezialität sind Wendelleitungen, die mit der fortschreitenden Komplexität der Elektronik mehr und mehr im Bereich der mobilen Automation eingesetzt werden. Grundsätzlich gilt: Spiral- bzw. Wendelleitungen stehen für ein bequemes und sicheres Handling. Sie können unter anderem Stolperfallen minimieren oder Torsion ausgleichen. Optimierte Rückstelleigenschaften mit hoher Langzeitstabilität sorgen dafür, dass die Spiralen auch bei höchster Beanspruchung in Form bleiben. (jus)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28374930 / Elektrotechnik)