Statische Aufladung und elektrische Leitfähigkeit bei KS PERMAGLIDE® Gleitlagern

21.06.2018

Bei jeder Reibpaarung können elektrostatische Aufladungen entstehen, die zu unerwünschten Funkenüberschlägen an den betroffenen Bauteilen führen können.

Bei jeder Reibpaarung können elektrostatische Aufladungen entstehen, die zu unerwünschten Funkenüberschlägen an den betroffenen Bauteilen führen können. Bei vielen Anwendungen muss sichergestellt sein, dass keine Risiken aufgrund elektrostatischer Aufladung entstehen können. KS PERMAGLIDE® P2 Werkstoffe sind aufgrund einer Gleitschicht Isolatoren. KS PERMAGLIDE® P1 wartungsfreie Wertkstoffe sind dagegen speziell so konzipiert, dass sie nach einer kurzen Einlaufphase elektrisch leitfähig bzw. elektrisch leitend sind.
 

Informationen und Funktionsweise zur statischen Aufladung und elektrischen Leitfähigkeit Einflussfaktoren finden Sie in der Service Information SI 1724 (Epaper)