Winkelsensor Kontaktloser CANopen-Winkelsensor

Redakteur: Stefanie Michel

Mit dem 424CO hat elobau einen nach ISO 11898 CAN-fähigen Winkelsensor mit CANopen Protokoll entwickelt. Sein Messprinzip basiert auf einem Hallsensor, der die Veränderungen des Magnetfeldes

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem 424CO hat elobau einen nach ISO 11898 CAN-fähigen Winkelsensor mit CANopen Protokoll entwickelt. Sein Messprinzip basiert auf einem Hallsensor, der die Veränderungen des Magnetfeldes registriert und ein dementsprechendes Signal ausgibt. Daher ist der Sensor kontaktlos, was ihn zuverlässig machen und zu hoher Lebensdauer beitragen soll.

Der Winkelsensor beherrscht einen Messbereich von 360 Grad mit einer Auflösung von 0,1° bei einem Linearitätsfehler von kleiner 1° über den gesamten Winkelbereich. Seine Drehachse ist kugelgelagert und kann daher kleine Radialkräfte aufnehmen. Das prädestiniert ihn für nahezu alle Anwendungen. Durch die hohe Schutzart IP67 eignet sich der Sensor auch für rauen Umgebungsbedingungen. Der empfohlene Temperaturbereich liegt zwischen -40 und +85 °C.

Durch seine EMV-Festigkeit (Feldeinstreuung 200 V/m nach ISO 11452-5) und dem CAN-Ausgang bietet sich der Sensor unter anderem für den Einsatz im Kraftfahrzeugbereich an. Über das CANopen-Protokoll lassen sich optional diverse Spezifikationen wie Baudrate oder Drehrichtung einstellen. elobau stellt auf Anfrage auch passende Kabelsätze oder Betätigungshebel zur Verfügung. Der Anschluss erfolgt per Deutsch-Stecker.

(ID:348255)