Lichtschranke Kompakter Sensor für enge Einbauräume

Redakteur: Jan Vollmuth

Mit der Baureihe 5 hat Leuze Electronic Universal-Lichtschranken entwickelt, die konsequent darauf ausgerichtet sind, die Integration der Sensoren so einfach und flexibel wie möglich zu machen.

Firma zum Thema

(Bild: Leuze Electronic)

Die neuen Universal-Lichtschranken der Baureihe 5 sind prädestiniert für leistungsfähige Standard-Detektionen in beengten Einbausituationen. Sie kommen in der Verpackungstechnik, der Förder- und Lagertechnik sowie im Sondermaschinenbau zum Einsatz.

Durch den großen Temperaturbereich von -40 °C bis 60 °C sind die Sensoren auch für Anwendungen in extremen klimatischen Bedingungen, wie etwa in Tiefkühllagern, geeignet. Insbesondere wurde das robuste Kunststoffgehäuse in Schutzart IP 67 für die raue Industrieumgebung ausgelegt.

M3-Metallgewindehülsen gewährleisten eine schnelle und einfache Montage. Ein flexibler Kabelabgang, alternativ nach unten oder nach hinten, ermöglicht die Integration in engste Einbauräume. Das Ausrichten und die Inbetriebnahme über den großen, gut sichtbaren Bright-Vision-Lichtfleck sind schnell erledigt.

Im Betrieb sorgen eine hohe Reichweite und die aktive A2LS Fremdlichtunterdrückung für eine zuverlässige Funktion. Den Status für Betrieb, Signal und Funktionsreserve visualisiert eine besonders helle LED-Anzeige (gelb/grün). Zwei antivalente Schaltausgänge bieten außerdem flexible Einsatzmöglichkeiten für den hell- und dunkelschaltenden Betrieb. (jv)

(ID:38186140)