Suchen

Lineartechnik Kompakte Lineartische erreichen hohe Ablaufgenauigkeiten

Redakteur: Ceara Elhardt

Die neuen Lineartische der Serie L-406 von PI bieten effiziente Leistungsdaten auf kompaktem Bauraum. Außerdem eignen sie sich für viele Einsatzbereiche in Industrie und Forschung.

Firmen zum Thema

Der kompakte Lineartisch der Serie L-406 verträgt Lasten bis zu 10 kg und soll trotz des schmalen Profils eine hohe Ablaufgenauigkeit erreichen.
Der kompakte Lineartisch der Serie L-406 verträgt Lasten bis zu 10 kg und soll trotz des schmalen Profils eine hohe Ablaufgenauigkeit erreichen.
( Physik Instrumente)

Die Lineartische der Physik Instrumente (PI) GmbH und Co. KG sollen trotz ihres schmalen Profils von 65 mm Breite Ablaufgenauigkeiten von 0,5 µm über 25 mm Stellweg erreichen. Sie besitzen Kugelumlaufführungen und Gewindespindeln und sind für Lasten bis 10 kg konzipiert. Das Grundprofil aus entspanntem Aluminium sorgt für eine hohe Stabilität. Das qualifiziert die Serie laut Hersteller für zahlreiche Anwendungen in Industrie und Forschung.

Die L-406 gibt es für Hübe von 26 mm, 52 mm und 102 mm. Außerdem lassen sie sich einfach ohne Adapter zu XY-Aufbauten montieren oder mit Winkel für den vertikalen Einsatz nutzen. Der Hersteller verspricht auch kurzfristige Lieferzeiten für preisgünstige Lösungen in Kombination mit PI-Motorsteuerungen.

Ein hochauflösender integrierter Rotationsencoder übernimmt die Positionsmessung der Versionen mit DC-Getriebemotor. Kontaktlose optische Endschalter und Referenzschalter mit Richtungserkennung in der Mitte des Stellwegs erleichtern den Einsatz bei Automatisierungsaufgaben.

Variable Motorsteuerung

Für die einachsige Ansteuerung bietet PI die digitalen Mercury Motion Controller C-863 für DC-Servomotoren und C-663 für Schrittmotoren. Eine DC-Motor-Steuerung von bis zu vier Achsen ist mit dem C-884 möglich.

Über den PI Motion Master ist es möglich, den L-406 in einem Verbund von bis zu 40 Achsen mit unterschiedlichen Antriebstechnologien anzusteuern. Außerdem kann der Anwender über den PI-eigenen Befehlssatz alle PI Motion Controller im Verbund betreiben. (ce)

Automatica 2016: Halle A5, Stand 200

(ID:44064802)