Suchen

Bremselement Klemmt und bremst ohne bewegliche Teile

| Redakteur: Jan Vollmuth

Ein neues hydraulisches Bremselement von Zimmer kommt ohne bewegliche Teile aus und erbringt die Brems- und Haltekräfte ausschließlich über die innere Spannung des Grundkörpers.

Firmen zum Thema

(Bild: Zimmer Group)

Die neue, extrem schmal bauende Baureihe LBHS der Zimmer Group besteht im Wesentlichen aus einem patentierten Unibody-Gehäuse, das weder Kolben noch Federn oder andere bewegliche und damit verschleißanfällige Teile enthält.

Grundkörper verändert seine Form leicht

Wie funktioniert das neuartige Bremselement? In den Gehäuseblock sind lediglich per Drahterodieren gezielt Ölkanäle und Aussparungen eingebracht. Wird dieser Grundkörper mit Hydrauliköl beaufschlagt, spreizt er sich geringfügig auf und gibt dadurch den Schlitten auf der Linearachse frei . Fällt der Hydraulikdruck ab, nimmt der Grundkörper wieder seine ursprüngliche Form an und presst dadurch die beiden Bremsbacken an die Linearachse.

Bildergalerie

Das LBHS bleibt also im drucklosen Zustand geschlossen und bietet damit eine integrierte Notfunktion, die bei Druckverlust oder beim Ausfall einer Anlage für den sicheren Stop beweglicher Komponenten sorgt.

In sieben Baugrößen erhältlich

Premiere feierte das Produkt auf der internationalen Fachmesse Motek 2015 in Stuttgart. Ab April 2016 wird die Baureihe LBHS mit einer Auswahl von sieben Baugrößen auf dem Markt verfügbar sein und dabei auch die bisherige Baureihe KBHS ersetzen. Die Schienenbreite der verschiedenen Varianten reicht dabei von 20 mm bis 65 mm

Neben den schmal/niedrig bauenden hydraulischen Elementen LBHS baut die Zimmer Group ihre schmal/niedrig bauenden pneumatischen Elemente LKP(S) und LBPS jeweils um die Baugrößen 45 mm und 55 mm aus.

Bremselemente der Serie RBPS wurden ergänzt

Auch die Bremselemente der Serie RBPS haben sich in unzähligen Einsätzen als Absturzsicherungen für Rundführungsschienen bewährt. Sie schließen ebenfalls bei Druckabfall per Federkraft und sind mit einem der bewährten Keilgetriebe ausgerüstet, das aber gleich mehrere Rollen aufweist und dadurch sehr hohe Haltekräfte aufbringen kann. Die Serie RBPS wird hauptsächlich in Portalen eingesetzt, zum Beispiel um den Absturz von Werkzeugen und Greifvorrichtungen zu verhindern, falls es zu einem Antriebsausfall, einem Bremsversagen, dem Riss eines Riemens oder dem Bruch einer Achse kommen sollte.

Um das Einsatzspektrum stärker in den Schwerlastbereich zu öffnen, hat die Zimmer Group die Baureihe RBPS um die Wellendurchmesser 50 mm, 55 mm und 60 mm mit einer hohen Haltekraft von 48 kN erweitert. (jv)

(ID:43853443)