Suchen

Lichtlaufzeitsensor Kleinster Lichtlaufzeitsensor der Welt vorgestellt

| Redakteur: Jan Vollmuth

Wenglor präsentiert mit dem Win Tec P1KY001 den nach eigenen Angaben kleinsten Lichtlaufzeitsensor der Welt. Er überzeugt bei Anwesenheits- und Positionskontrollen durch seine minimale Gehäusegröße von 22 mm x 32 mm x 12 mm und seinen großen Arbeitsbereich von 1000 mm.

Firmen zum Thema

(Bild: Wenglor Sensoric)

Die Wenglor-interference-free-Technology (Win Tec) des Sensors ermöglicht eine störungsfreie Erkennung von schwarzen oder glänzenden Objekten auch in extremer Schräglage. Der P1KY001 besitzt zahlreiche Fähigkeiten, die den Einsatz in komplexen Automatisierungsanwendungen ermöglichen. So erfasst die hochleistungsfähige Triple-Dot-Laser-Diode (Laserklasse 1) selbst schwarze und glänzende Objekte auch bei einer hohen Schaltfrequenz von 1000 Hz präzise.

Fit für raue Umgebungen

Prädestiniert für Temperaturen zwischen -40 °C und 50 °C ist der P1KY001 auch in extrem rauen Umgebungen wie in Kühlhäusern eine gefragte Lösung. Der große Arbeitsbereich von 1000 mm, zwei Schaltausgänge (antivalent) und das 270°-Potentiometer sorgen für hohe Leistungsfähigkeit und für eine nutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit.

Zusätzlich übermitteln die zwei über fast alle Achsen sichtbaren LED-Anzeigen Informationen zur Spannungsversorgung, zum Schaltzustand sowie zur Fehlerdiagnose. So erhält man per Blinksignal beispielsweise die Information, dass der Sensor möglicherweise verschmutzt ist, er falsch montiert wurde oder nicht korrekt auf das Objekt eingestellt wurde.

Schwarze oder glänzende Objekte sicher erkennen

„Der P1KY001 ist überall dort einsetzbar, wo eine präzise und schnelle Objekterkennung auf engstem Raum notwendig ist“, erläutert wenglor-Produktmanager Christoph Lang. Bereits erfolgreich integriert und getestet wurde die Wenglor-Innovation beispielsweise in Shuttlesystemen in Automatischen Kleinteilelagern (AKLs), an Handarbeitsplätzen in der Automobilindustrie sowie bei Industriesägen in der Holzindustrie, um nur einige wenige von vielen relevanten Industrien zu nennen. Insbesondere die seit 2010 etablierte Win-Tec-Technologie lässt den neuen Lichtlaufzeitsensor dem Wettbewerb voraus sein. „Dank der Win-Tec-Technologie ist der neue P1KY001 bestens geeignet für Objekte mit schwarzen oder glänzenden Oberflächen, die aus großer Schräglage zuverlässig erkannt werden müssen. Kombiniert mit der extrem kleinen Gehäuseform ist der Sensor weltweit einzigartig.“ (jv)

(ID:44006287)