Elektromotor JVL stellt die nächste Generation Nema-23-integrierter Schrittmotoren vor

JVL hat die Weiterentwicklung der über lange Jahre bewährten integrierten Schrittmotoren der MIS23-Serie vorgestellt. Die neue Motorfamilie basiert auf neuen Technologie und der Weiterentwicklung vorangegangener Designs. Dabei wurde auch das Feedback von Kunden berücksichtigt.

Firma zum Thema

Die weiterentwickelten Motoren der MIS23-Serie basieren auf neuen Technologien und Erfahrungen aus Kundenfeedback.
Die weiterentwickelten Motoren der MIS23-Serie basieren auf neuen Technologien und Erfahrungen aus Kundenfeedback.
(Bild: JVL)

Die neuen integrierten Schrittmotoren der MIS23-Serie von JVL in Nema23-Flansch-Maß verfügen über die Schnittstelle RS485, sowie zusätzlich optional über CANopen oder eine Industrial-Ethernet-Schnittstelle sowie einen in Ablaufsprache programmierbaren Motion Controller. Alles was hierzu benötigt wird ist im Motorgehäuse integriert. JVL hat eigenen Angaben zufolge bei dieser Entwicklung die neuesten Technologien eingesetzt. Dies soll beispielsweise die hohe Mikroschritt-Auflösung von 409.600 Schritte/Umdrehung ermöglichen. Daraus resultiert laut JVL eine hohe Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung. Bei den M12-Steckerabgängen hat der Kunde erstmalig die Wahl, ob er sie radial oder axial abgehend in seiner Applikation verwenden möchte.

Die MIS23-Motoren sind in drei unterschiedlichen Größen erhältlich, kommen aber mit zwei unterschiedlichen Motortypen aus – drei mit Standard-High-Torque-Schrittmotoren und zwei Versionen mit Ultra-High-Torque-Schrittmotoren mit 40 % mehr Drehmoment.

Die Motoren können als „stand alone“-Variante oder über eine Steuerung betrieben werden. Acht E/A’s sollen individuell als digitale Ein/-Ausgänge oder Analogeingänge parametriert werden können. Standardmäßig besteht die Möglichkeit über Modbus RTU oder CANopen mit übergeordneten Systemen zu kommunizieren. Das ebenso unterstützte JVL-MAC-Protokoll soll den einfachen Aufbau eines RS485-Netzwerkes mit bis zu 254 anderen JVL-integrierten Motoren ermöglichen. Die Motoren bieten alle gängigen Industrial-Ethernet-Standards wie Profinet, EtherCAT, Powerlink, EtherNet/IP, Modbus TCP und SERCOS III als Schnittstelle an.

Zudem sind die integrierten Schrittmotoren der MIS23-Serie auch mit Bluetooth, ZigBee oder WLAN zur drahtlosen Einbindung in das jeweilige System erhältlich. Die hier verwendete Elektronik ist auch einzeln als SMC66 erhältlich. (sh)

(ID:44509412)