Suchen

Feldkommunikation Jetzt auch analoge I/O- und Mischmodule im Portfolio

| Redakteur: Jan Vollmuth

Sigmatek hat sein Produktportfolio der S-DIAS-Serie um ein weiteres Modul erweitert: Neben den digitalen Eingangs- und Ausgangsmodulen sind nun auch analoge I/O- und Mischmodule mit den 12,5 mm x 103,5 mm x 72 mm verfügbar.

Firmen zum Thema

Die neue I/O-Generation von SIGMATEK "S-DIAS" erhält laufend Zuwachs.
Die neue I/O-Generation von SIGMATEK "S-DIAS" erhält laufend Zuwachs.
(Bild: Sigmatek )

Ebenfalls neu im Produktportolio von Sigmatek sind Spezialmodule für Thermoelemente, Achspositionierung, Stromregelung und Messtechnik. Dazu kommen Transsonarmodule für Wegmesssysteme und verschiedene Klemm- bzw. Potenzialverteilermodule. Safety ist vollintegriert und bereits TÜV-zertifiziert. Das S-DIASI/O-System kommuniziert über das Echtzeit-Ethernet-Netzwerk VARAN mit 100 Mbit/s.

Pro VARAN-Interface lassen sich 64 Module mit bis zu 1280 I/Os anreihen, die Updatezeit liegt dabei unter 60 µs. Neben der schnellen Datenübertragung bietet die neue I/O-Generation höchste Packungsdichte mit bis zu 20 Kanälen pro Modul, mechanische Stabilität und Vibrationsfestigkeit sowie werkzeuglose Montage und komfortable Handhabung.

Die kompakte S-DIAS-Reihe ermöglicht eine flexible Systemauslegung und ist auch für Anwendungen, wo bisher aus Platznot nur spezielle Platinenlösungen ohne bzw. mit eingeschränkter Erweiterbarkeit zum Einsatz kommen konnten, eine gute Alternative. Die neue Steuerungsgeneration lässt sich nahtlos in bestehende Systeme der Reihen DIAS und C-DIAS integrieren. (jv)

SPS IPC Drives 2013: Halle 7, Stand 270

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42424532)