Suchen

Digitale Transformation Jet Aviation Basel setzt bei Digitalisierung auf PLM-Software von Siemens

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Jet Aviation Basel hat Siemens damit beauftragt, die Software-Basis für seine künftige Digitalisierungsstrategie zu liefern. Wichtig für den Flugzeugbauer war, dass alle Daten künftig im JT-Format gespeichert und 2D-Zeichnungen abgeschafft werden.

Firmen zum Thema

Jet Aviation Basel hat Siemens damit beauftragt, die Software-Basis für seine künftige Digitalisierungsstrategie zu liefern.
Jet Aviation Basel hat Siemens damit beauftragt, die Software-Basis für seine künftige Digitalisierungsstrategie zu liefern.
(Bild: Jet Aviation/simon mcbride 2012)

Jet Aviation Basel wollte seine digitale Transformation beschleunigen und bestehende Systeme auf den Prüfstand stellen. Ziel war es zum einen, Daten als JT-Dateien zu speichern, um die nachgelagerten Prozesse zu unterstützen; zum anderen wollte das Unternehmen 2D-Zeichnungen abschaffen und sicherstellen, dass die neuen 3D-Prozesse alle Kriterien für eine Zertifizierung erfüllen. Die Software-Suite für das digitale Unternehmen von Siemens, die sich aus NX und Teamcenter zusammensetzt, erfüllte diese Anforderungen.

Schlanke Prozesse

Jet Aviation Basel wollte sein bestehendes PLM-System ersetzen, weil es die Anforderungen im Hinblick auf Offenheit und Skalierbarkeit nicht mehr erfüllte. Nach einem Auswahlverfahren entschied sich der in Basel ansässige MRO- und Completion-Standort für NX, die integrierte Computer-aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE) Software von Siemens, sowie das Teamcenter-Portfolio für digitales Lifecycle Management. Sie bilden in Zukunft die Basis für das digitale Unternehmen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Mit den beiden Lösungen, die auf das ISO-standardisierte Dateiformat JT setzen, kann Jet Aviation Basel seine Dokumentationsprozesse schlanker gestalten und entspricht dem Long-term Archiving and Retrieval (Lotar)-Standard. Das ist in der Luftfahrtbranche von entscheidender Bedeutung. Der Roll-out wird in mehreren Stufen erfolgen und beginnt im September 2016.

Skalierbar und flexibel

„Wir benötigen eine skalierbare, flexible Digital-Enterprise-Lösung für die Konstruktion. Unsere PLM-Werkzeuge müssen mit uns wachsen und uns dabei unterstützen, künftige Herausforderungen zu meistern", sagt Mike Baker, Director of IT Solutions, EMEA, Jet Aviation. „Siemens bietet ein tief integriertes Portfolio, das offen ist für die vielen verschiedenen Datenformate und Standards unserer Branche. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Siemens, auf die Zusammenarbeit und den Einsatz der PLM-Software-Lösung."

Die nahtlose Integration zwischen NX und Teamcenter ermöglicht es Jet Aviation Basel, Daten verschiedener Systeme von Drittanbietern zu bearbeiten und zu verwalten und JT als neutrales Standarddateiformat zu nutzen. Das System ist äußerst flexibel und skalierbar. So lässt es sich jederzeit an die sich ändernden Bedürfnisse anpassen, beispielsweise, wenn das Unternehmen wächst oder neuen Herausforderungen im Markt begegnet. (mz)

(ID:44169547)