Metallbalgkupplung Jakob Antriebstechnik entwickelt Metallbalgkupplung mit standardisiertem Flanschanschluss

Redakteur: Ute Drescher

Jakob Antriebstechnik reagiert auf die Anforderungen am Markt und bietet eine neue Serie von Servokupplungen mit einseitigem Flanschanschluss an.

Anbieter zum Thema

(Bild: Jakob Antriebstechnik)
(Bild: Jakob Antriebstechnik)

Mit den Servokupplungen KPE und KPP-F hat Jakob Antriebstechnik zwei Kupplungsbaureihen konzipiert, die die Verbindung von Getrieben und Motoren mit einer nach DIN EN ISO 9409-1 genormten, mechanischen Schnittstelle ermöglichen. Beide Typen gewährleisten dabei die produktionsspezifischen Vorteile der Metallbalgservokupplungen wie die absolute Spielfreiheit, eine hohe Torsionssteife, den Ausgleich von Fluchtungsfehlern und ein hohes Betriebsdrehmoment. Vorteile der Reihe KPE mit ihrem zweiteiligen Anschlussflansch sind ein kompaktes Design und die einfache Montage, während die steckbare Variante KPP-F speziell bei schwer zugänglichen Einbauverhältnissen zum Tragen kommt. Beide neuen Servokupplungen können für Lochkreisdurchmesser von 31,5 bis 160 Millimeter des Normflansches verwendet werden. Sie zeichnen sich durch hochwertige Materialwahl aus: Flanschringe und Spannringnabe bestehen beispielsweise aus nitrokarburiertem Vergütungsstahl, die Klemmnabe und der Nutring aus hochfestem Aluminium. (ud)

(ID:32746980)