Suchen

Kabel Innovative Geltechnik schafft Ordnung und Platz im Schaltschrank

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Vom Fahhrad in den Schaltschrank: Eine neuartige Kabelmehrfacheinführung sorgt mit einem Gel-Einsatz für eine erhöhte Packungsdichte und effizientere Installation im Schaltschrank.

Firmen zum Thema

Mit der Skintop Cube Multi kann die Packungsdichte deutlich erhöht werden.
Mit der Skintop Cube Multi kann die Packungsdichte deutlich erhöht werden.
(Bild: Lapp)

Immer mehr Technik steckt heute in Gehäusen, die gleich groß oder sogar kleiner sind als früher – daher müssen mehr Leitungen auf engerem Raum integriert werden. Hier kommen Mehrfachkabeleinführungen zum Einsatz. Man findet sie im Steuerungs-, Schaltschrank- und Apparatebau sowie in der Automatisierungstechnik. Häufig weiß man dabei im Voraus nicht, welche Kabelarten letztlich verlegt werden müssen.

Mit einem neuen technologischen Ansatz bringt die Stuttgarter Lapp Gruppe nun frischen Wind in den Markt für Mehrfachkabeleinführungen. Die neue Skintop Cube Multi erlaubt es, wesentlich mehr Kabel auf gleichem Raum einzuführen. Zudem geht die Installation nicht vorkonfektionierter Kabel wesentlich schneller vonstatten. Dabei passen sich die Klemmbereiche, durch die die Kabel eingeführt werden, verschiedenen Kabelstärken an.

Bildergalerie

Elastischer Geleinsatz fixiert Kabel

Das Besondere an der neuen Skintop Cube Multi ist ein spezielles Gel, das bisher unter anderem für die Polsterung von Fahrradsätteln und Sportschuhen verwendet wurde. Dieses Gel ist elastisch, gleichzeitig fest und passt sich unterschiedlichsten Formen an. Statt einzelner herausnehmbarer Einsätze ist die Skintop Cube Multi ausgestattet mit einem großen Gel-Einsatz, der bereits über Aussparungen für die Kabel verfügt. Die Kabel werden einfach durch den elastischen Geleinsatz geschoben, die Haftreibung am Kabelmantel hält sie dann sicher an Ort und Stelle.

Die flexible Geltechnologie am Dichtelement schafft zudem große, variable Klemmbereiche. Das Spezial-Gel verfügt darüber hinaus über eine extrem hohe Zugfestigkeit und Dehnbarkeit und sorgt damit für eine optimale Zugentlastung am gesamten Kabelbündel. Der Gel-Einsatz wird durch einen glasfaserverstärkten Polyamid-Rahmen zusätzlich stabilisiert. Da bei dieser Mehrfachkabeldurchführung keine einzelnen Einsätze herausgenommen werden müssen, um die Kabel zu installieren, fallen mehrere Arbeitsschritte weg. Das spart Zeit und Geld.

Sorgt für hohe Packungsdichte

Einer der größten Vorteile der neuen Lösung ist jedoch die hohe Packungsdichte. Mit den bisher von Lapp auf dem Markt befindlichen Mehrfachkabeleinführungen können üblicherweise nur maximal zehn Leitungen fixiert werden. Bei der Skintop Cube Multi sind es mehr als doppelt so viele, abhängig von der Konfiguration des Geleinsatzes. Derzeit gibt es zwei unterschiedlichen Versionen: Version 1 hat 21 Leitungsdurchführungen für unterschiedliche Kabelgrößen und Klemmbereiche zwischen 3 und 16 mm (9 × 3 bis 6 mm, 9 × 6 bis 9 mm, 2 × 9 bis 13 mm und 1 × 13 bis 16 mm). Version 2 ist für 23 Leitungen mit einem Klemmbereich von 6 von 9 mm konzipiert.

Erfüllt hohe Anforderungen

Das innovative Gel-Material erfüllt höchste Anforderungen. Die Skintop Cube Multi erfüllt sogar die Anforderungen für einen erweiterten Temperaturbereich von -30 bis 100°C, wie sie beispielsweise für den Einsatz in Windenergieanlagen gefordert werden. Bei den üblichen Schaltschränken im Maschinenbau und den meisten Industriezweigen wird nur eine Beständigkeit bei Temperaturen zwischen -20 bis 80°C gefordert. In fast allen Bereichen des Maschinenbaus ist außerdem eine Beständigkeit gegen Öle, Fette, UV-Strahlung und Ozon gefragt. Dazu kommen Anforderungen für Flüssigkeiten- und Staubdichte. Diese Anforderungen erfüllt die neue Lösung mit den Schutznormen IP65 und IP66. Die Mehrfachkabeldurchführung erfüllt außerdem alle Standards der CE- und RoHS-Richtlinien, die sicherstellen, dass keine gefährlichen Stoffe verwendet werden. Außerdem ist das Kabeldurchführungssystem im Brandfall selbstverlöschend und erfüllt die Anforderungen nach UL 94V-2. (mz)

Lapp auf der SPS IPC Drives 2014: Halle 6, Stand 258

(ID:42995892)