Suchen

InnoTrans 2010

InnoTrans 2010 - Verkehstechnikmesse hochkarätig besetzt

| Redakteur:

Die internationale Leitmesse der Schienenverkehrstechnik wird in diesem Jahr zum ersten Mal die Marke von 2.000 Ausstellern übertreffen. Angebotsschwerpunkte der achten InnoTrans vom 21. bis 24. September 2010 sind Railway Technology, Infrastructure, Tunnel Construction, Interiors und Public Transport.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

In der heutigen Zeit sind Mobilität und Flexibilität eine Grundvoraussetzung, um den Alltag zu meistern. Einen wesentlichen Beitrag, um dies zu erreichen, bietet die Verkehrstechnik. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verfügbarkeit der Systeme sowie die Sicherheit der Fahrgäste gelegt. Dies zeigt sich auch auf der INNOTrans in Berlin.

Die Fachbesucher aus aller Welt dürfen zur InnoTrans 2010 vom 21. bis 24. September auf ein wahres Premieren-Feuerwerk gespannt sein: Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland haben für die Messetage in Berlin Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren angekündigt. Erstvorstellungen von innovativen Produkten und Dienstleistungen wird es in allen Ausstellungsbereichen der Weltleitmesse für Schienenverkehrstechnik geben.

Bildergalerie

InnoTrans 2010 mit internationalem Premieren-Feuerwerk

Mit mehreren Weltpremieren werden die großen Systemanbieter zum Herbstanfang unter dem Berliner Funkturm auftrumpfen. So präsentiert Bombardier Transportation erstmals dem internationalen Fachpublikum den Superhochgeschwindigkeitszug ZEFIRO 380, der nach Angaben des Herstellers neue Maßstäbe hinsichtlich Komfort, Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit setzt. Beim oberleitungsfreien PRIMOVE-System handelt es sich um eine innovative kontakt- und fahrdrahtlose Stromübertragungs-Technologie für Stadt- und Straßenbahnen. Die ALP-45-Lokomotive von Bombardier Transportation mit MITRAC-Hybrid-Antrieb kombiniert Elektro- und Diesel-Antrieb und erlaubt einen nahtlosen Übergang zwischen elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Netzen.

Siemens Mobility hat an seinem Hochgeschwindigkeits-Triebzug Velaro D für eine größere Aerodynamik die Verkleidungen an Dachgeräten, Drehgestellen und Übergängen verbessert sowie Spoiler, Bugnase, Kopf und Dach neu gestaltet. Für den flexiblen Einsatz im europäischen Personen- und Güterverkehr bietet das Unternehmen die neue hochmodulare Lok Vectron als AC-, DC- oder Mehrsystem-Variante für den Betrieb in vier verschiedenen Spannungssystemen und in unterschiedlichen Leistungsklassen an.

In puncto Innovationen stehen die Spezialanbieter den Global Playern in keiner Weise nach, wie die zahlreichen Ankündigungen von Weltpremieren beweisen. Der leistungsstarke Kompaktstromrichter „BORDLINE CC1500“ von ABB Railway aus der Schweiz ist für die neuen Doppelstock-Triebzüge der S-Bahn Zürich vorgesehen. Als Wagenstandanzeige an Bahnhöfen soll zukünftig die farbige hochauflösende Geameleon Anzeigentafel der AEG Gesellschaft für moderne Informationssysteme mbH eingesetzt werden. Die Instandhaltungs-Software zedasasset der Schweizer ENOTRAC verfügt über eine automatische Importschnittstelle für Radprofil- und Raddurchmesser-Daten. (mehr Infos nach dem Umblättern)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 356472)