Suchen

Drehgeber Inkremental-Drehgeber mit erhöhter Effizienz bei der Signalgenerierung

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neuen Drehgeber ENI58IL von Pepperl+Fuchs verfügen über die neu entwickelte Blue-Beam-Technologie für Inkremental-Drehgeber mit optischem Abtastprinzip. Sie sollen sich dort bewähren, wo Anforderungen an die Dynamik zunehmen und Standardlösungen bis in höchste Drehzahlen benötigt werden.

Firma zum Thema

Im neuen Drehgeber ENI58IL kommt erstmals die Blue-Beam-Technologie für Inkremental-Drehgeber mit optischem Abtastprinzip zum Einsatz. Blue Beam steht dabei für speziell entwickelte Blaulicht-LEDs.
Im neuen Drehgeber ENI58IL kommt erstmals die Blue-Beam-Technologie für Inkremental-Drehgeber mit optischem Abtastprinzip zum Einsatz. Blue Beam steht dabei für speziell entwickelte Blaulicht-LEDs.
(Bild: Pepperl+Fuchs)

Die Blue-Beam-Technologie nutzt speziell entwickelte Blaulicht-LEDs, die Pepperl+Fuchs erstmals in den neuen Inkremental-Drehgebern ENI58IL einsetzt. Das blaue Licht der neuen Sende-LEDs soll laut Hersteller bei gleicher Spaltbreite eine verringerte Beugung gegenüber dem längerwelligen Infrarotlicht aufweisen und kann deshalb schärfer abbilden. In Verbindung mit modernen Abtastchips, mit feineren und flacheren Strukturen, sei die Eindringtiefe des blauen Lichtes in den Chip kürzer. Dies erhöhe den Wirkungsgrad der Lichtquelle so stark, dass viel schärfere Konturen vom Abtastchip erzeugt werden.

Verdoppelung der Signalgüte

Das Resultat sei eine höhere Auflösung, eine stark verbesserte Signalamplitude und ein deutlich verringerter Flankenjitter. Damit würden beispielsweise die Toleranzen der Phasenlage A zu B auf unter 10 % reduziert, was mehr als eine Verdopplung der Signalgüte im Vergleich zu den sonst am Markt üblichen und mit Infrarot-Technologie erreichbaren Werten darstelle, so Pepperl+Fuchs. Außerdem resultiere aus dem zuverlässigeren Tastverhältnis auch eine deutlich höhere Auflösung.

Damit garantiert laut Hersteller die neue Blue-Beam-Technologie in den ENI58IL-Drehgebern absolute Genauigkeiten auch in höchsten Drehzahlbereichen bis 12.000 U/min. Die maximale Ausgangsfrequenz der ENI58IL soll bei 400 kHz liegen und damit um bis zur Hälfte höher als bei gängigen Drehgeber-Varianten. Die hoch präzise Blue-Beam-Technologie bietet nach Angaben Von Pepperl+Fuchs die derzeit höchste am Markt verfügbare Signalgüte in Inkremental-Drehgebern. Das hilft in Applikationen die Toleranzen zu verringern und den Wirkungsgrad zu verbessern. (jv)

(ID:44761588)