Energieführung

Individuelle Totaltrax-Komplettsysteme für Roboter-Anwendungen

| Redakteur: Sandra Häuslein

Die Lösungen von Tsubaki Kabelschlepp sind so individuell wie der Roboter, in dem sie eingesetzt werden sollen.
Die Lösungen von Tsubaki Kabelschlepp sind so individuell wie der Roboter, in dem sie eingesetzt werden sollen. (Bild: Tsubaki Kabelschlepp)

Fertig konfektionierte Totaltrax-Systeme von Tsubaki Kabelschlepp sind so individuell wie die Maschinen, in denen sie eingesetzt werden, sie reduzieren Zeitaufwand und senken Prozesskosten. Die Sommer Anlagentechnik GmbH verbaut die Komplettsysteme in ihrem Multifunktions-Schalungsroboter.

Laut Tsubaki Kabelschlepp liegen die Vorteile der fertig konfektionierten Totaltrax-Systeme auf der Hand: Der Anwender spart den Aufwand für Disposition und Einkauf aller Einzelelemente, tätigt nur eine Bestellung, erhält nur eine Rechnung und hat durchgängig nur mit einem Ansprechpartner zu tun. Gleichzeitig garantiert das Unternehmen höchste Qualität. „Wir haben mit Komplettsystemen sehr gute Erfahrungen gemacht“, bestätigt Rainer Braun, Bereichsleiter Entwicklung bei Sommer Anlagentechnik. „Der Bestellaufwand ist minimal, und gegenüber der Eigenbestückung entfallen die Kosten für Werkzeuge, Lager- und Montageflächen sowie Personal.“

Fertig konfektionierte Energieführungen für Schalungsroboter

Seit Oktober 2011 setzt Sommer in seinem selbst entwickelten Schalungsroboter (MFSR) fertig konfektionierte Energieführungen von Tsubaki Kabelschlepp ein. Zudem setzen die Landshuter in anderen Anlagenteilen weitere Energieführungen von Tsubaki Kabelschlepp ein – beispielsweise in Regalbediengeräten, Quertransportern und Betonverteilern. Ein weiterer Pluspunkt: Bei der Konzentration auf einen Hersteller vereinfacht sich das Teilemanagement im Service.

Neue Anschlusskomponenten für Bürotisch-Kabelführung

Energieführung

Neue Anschlusskomponenten für Bürotisch-Kabelführung

30.07.15 - Tsubaki Kabelschlepp hat seine Bürotisch-Kabelführung Protum Office P0240GS um neue Tischplatten-, Boden- und Tischgestellanschlüsse ergänzt. Somit ist nun ein komplettes System verfügbar, das eine besonders schnelle und einfache Montage bei Büromöbeln ermöglichen soll. Auch Designansprüchen wird es gerecht: Kürzlich erhielt das Protum Office den IF Design Award 2015. lesen

Unterschiedliche Antriebselemente für medizintechnische Geräte

Antriebstechnik

Unterschiedliche Antriebselemente für medizintechnische Geräte

29.05.15 - Tsubaki bietet eine umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen in der Medizintechnik. Mit ihnen lassen sich viele Funktionen in medizinischen Geräten abdecken – und zwar auch als Komplettlösung für neue und bestehende Modelle. Im Fokus stehen dabei Geräuscharmut, Sicherheit und Kompaktheit. lesen

Plug-and-Play-Prinzip für den Kunden

Der MFSR von Sommer wird je nach gewünschter Kapazität konfiguriert – entsprechend der definierten Musterpaletten simulieren die Experten die Taktzeiten bereits bei der Projektierung. Die Lösungen von Tsubaki Kabelschlepp sind dabei so individuell wie der Roboter, in dem sie eingesetzt werden: Die komplett bestückten und einbaufertigen Totaltrax-Komplettsysteme werden ganz nach Kundenspezifikation aus Standardteilen projektiert. Je nach Applikation kann der Anwender aus einem Produktportfolio von über 100.000 Varianten aus Stahl, Kunststoff- und Hybridketten die passende Energieführung zusammenstellen. Zum Lieferumfang gehören zudem die speziell für den Einsatz in dynamischen Energieführungen entwickelten Traxline-Leitungen als Meterware oder steckerkonfektioniert und auf Wunsch auch die passenden Transportgestelle und Blechträger für das Handling in der Fertigung. „Der Anwender erhält eine fertige Lösung aus optimal aufeinander abgestimmten Komponenten“, so Oliver Obermeier, Head of Strategic Marketing bei Tsubaki Kabelschlepp. „Er muss nur noch das Energieführungssystem an seiner Maschine oder Anlage befestigen und die Leitungs- und Schlauchverbindungen zusammenstecken – Plug and Play im wahrsten Sinn des Wortes.“ (sh)

SPS IPC Drives 2015: Halle 5, Stand 351

Wenn Roboter zum Kollegen werden

Robotik

Wenn Roboter zum Kollegen werden

22.10.15 - Industrieroboter dringen in neue Anwendungsgebiete vor und übernehmen immer neue Aufgaben. Dies weckt bei vielen Beschäftigten auch Angst vor Arbeitsplatzverlust. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43723304 / Elektrotechnik)