Antriebslösungen Individuelle Lösungen aus dem Baukasten

Redakteur: Ute Drescher

Harmonic Drive bietet jetzt auch ein umfangreiches Komponentensortiment, das individuelle Produklösungen nach dem Baukastenprinzip ermöglicht.

Anbieter zum Thema

(Bild: Harmonic Drive)

Mit dem Solution-Kit möchte die Harmonic Drive AG individuelle Kundenlösungen in Zukunft noch schneller und effizienter realisieren. Bei der Entwicklung einer neuen Maschine, gilt es oft, die Produktivität zu steigern. Hier zählen schnellere Taktzeiten, eine bessere Qualität sowie eine höhere Genauigkeit. Zudem soll die Maschine auch möglichst günstiger sein und die Entwicklungszeit soll verkürzt werden. Hier kommt der Solution-Kit ins Spiel: Ausgereifte Systemkomponenten werden zusammengefügt und mit kundenspezifischen Lösungen innerhalb kürzester Zeit an den Kunden übergeben.

Damit hält Harmonic Drive ein umfangreiches Komponentensortiment vor, das Produktlösungen nach dem Baukasten-Prinzip ermöglicht. Die Vorteile für den Anwender liegen klar auf der Hand: Schnelle Entwicklungszeiten, die die „Time to Market“ verkürzen. Als Hersteller von kompletten Systemlösungen bietet Harmonic Drive außerdem weitere ergänzende Produkte an und kann so individuelle Antriebslösungen aus einer Hand bereitstellen.

Systemlösungen anbieten zu können, erfordert allerdings eine Reihe von Voraussetzungen. So hat die Harmonic Drive ein großes Entwicklungszentrum inklusive eigenem Prüffeld aufgebaut. Dort sitzen rund 40 Konstrukteure und Ingenieure, die sich mit dem kompletten Antriebsstrang beschäftigen, angefangen bei der Mechanik über die Servotechnik bis hin zu Motor-Feedback-Systemen.

So ist beispielsweise eine eigene Motorenfertigung zur Herstellung kompakter, modernster Synchronservomotoren 2010 in Betrieb genommen worden. Seit 2013 fertigt das Unternehmen auch eigene Getriebe-Abtriebslager.

Anforderungen gemeinsam definieren

Gemeinsam mit dem Kunden definieren die Spezialisten bei Harmonic Drive die Anforderungen der Applikation. Danach arbeitet ein Projekt-Management-Team die Einzelheiten der technischen Lösung weiter aus und überprüft in diesem Zuge auch die Realisierbarkeit der Lösung. Durch den Austausch einzelner Komponenten werden individuelle Produkte realisiert, die im Anschluss den unterschiedlichsten Einsatzgebieten gerecht werden.

Das wird an zwei Beispielen deutlich: Im ersten Fall ist der Ausgangspunkt der Kompaktservoantrieb Lynx-Drive. Durch den Austausch von Komponenten entsteht ein kundenspezifischer Servoantrieb mit zusätzlichen Features wie z.B. Anbindungsmöglichkeiten von hinten oder der Seite. Im zweiten Fall entsteht ein Servoantrieb für widrige Umgebungsbedingungen.

Komponenten einfach tauschen

Ausgangspunkt ist die Industrievariante des Hohlwellenservoantrieb CHA. Durch das Austauschen und Kombinieren von Komponenten wie speziellen Gebersystemen, außenliegenden Bauteilen mit erhöhtem Korrosionsschutz oder extrem robusten Steckern, entsteht ein hochpräziser Hohlwellenservoantrieb für extreme Umgebungsbedingungen wie Kälte, Schock und Vibration und korrosive Umgebungsbedingungen – der Alopex-Drive.

Die Resonanz auf dem Markt sei sehr gut, heißt es bei Harmonic Drive. Neben den guten Produkteigenschaften der Systemlösungen glaubt das Unternehmen seinen Kunden mit dem Solution-Kit einen Mehrwert garantieren zu können: Qualität innerhalb kürzester Zeit. Informieren und überzeugen können sich die Besucher der Hannover Messe im April auf Messestand von Harmonic Drive. (ud)

Hannover Messe 2014: Halle 14, Stand J16

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42543655)