Suchen

Steckverbinder Ilme stellt neue Gehäuse für Steckverbinder-Serie LS vor

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Die neuen Aluminiumdruckgussgehäuse von Ilme, die für die Steckverbinder-Serie LS entwickelt wurden, weisen die Schutzart IP65 auf und sollen für die besonderen Anforderungen in der Veranstaltungstechnik geeignet sein.

Firmen zum Thema

Die neuen Gehäuse sind mit einer hochwertigen, schwarzen Epoxydpulverbeschichtung versehen.
Die neuen Gehäuse sind mit einer hochwertigen, schwarzen Epoxydpulverbeschichtung versehen.
(Bild: Ilme)

Ilme hat sein Produktportfolio mit einem neuen Gehäuse für die Steckverbinder-Serie LS ergänzt. Die Gehäuse sollen sich besonders für die besonderen Anforderungen in der Veranstaltungstechnik eignen. Mit einer hochwertigen, schwarzen Epoxydpulverbeschichtung versehen, sollen sie überall im Bühnenbereich eingesetzt werden können, ohne zu reflektieren. Die aufgesteckten Verschlussbügel sollen sich im Fall der Fälle leicht austauschen lassen.

Die Aluminiumdruckgussgehäuse weisen die Schutzart IP65 auf und sind verfügbar in den Größen 06- bis 24-polig. Auch Kupplungsgehäuse sind erhältlich. Alle Tüllengehäuse gibt es mit oder ohne Gewindestutzen. Sie sollen alle Standardeinsätze und Modulrahmen dieser Baugröße aufnehmen können. Dabei sind die LS-Steckverbinder laut Ilme nicht teurer als Standard-Rechtecksteckverbinder. (sh)

(ID:44112685)