Suchen

Hydraulik Hydro-pneumatisches Hochdruck-Prüfsystem

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Die Krisch-Dienst GmbH bietet für die Hochdruckprüfung von Schläuchen, Rohren, Ventilen, Behältern, Hydrosystemen, hydraulischen Pressen, Spannsystemen und anderen, hohem Druck ausgesetzten Bauteilen,.das Hochdruck- Prüfsystem KDDPA an.

Firmen zum Thema

Hydro-pneumatisches Hochdruck Prüfsystem KDDPA
Hydro-pneumatisches Hochdruck Prüfsystem KDDPA
(Bild: Krisch-Dienst)

Für die Druckprüfungen werden die zu prüfenden Systeme mit Wasser bei niedrigem Druck gefüllt, entlüftet und anschließend durch das Hochdruck-Prüfsystem KDDPA auf den gewünschten Prüfdruck gebracht. Das tragbare Prüfsystem ermöglicht mobilen, flexiblen Einsatz überall – nur ein Druckluftanschluss wird benötigt. Als Baukasten ausgelegt, erlaubt es eine Anpassung an alle Einsatzbedingungen und an alle Kundenwünsche. Um lange Lebensdauer bei wartungsarmer Ausführung zu gewährleisten, sind die Hochdruckpumpe (ATEX zertifiziert), Ventile, Gehäuse und Leitungen korrosionsfest in Werkstoff 1.4401, 1.4571 und 1.4301 ausgeführt. Das Baukastensystem hat in der Grundausführung sieben Baugrößen mit einem max. Prüfdruck von 665 bar bei nur 7 bar Luftdruck und ist ausgelegt für den Betrieb mit Klarwasser und für Fördermengen bis zu 14 l/min. Es zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise, geringes Gewicht und reduzierte Geräuschentwicklung aus. Luftseitig befindet sich serienmäßig die Wartungseinheit mit Öler und Manometer, mit Feindruckregler und Kugelhahn. Wasserseitig sind es der 10-µ-Klarwasserfilter, ein rostfreies Hochdruckmanometer und der Ventilblock mit Druckentlastungsventil. Das Baukastensystem ermöglicht auch Ausführungen mit extra Wassertank, mit elektronischem Feindruckregler und Drucksensor. Es erlaubt Hydraulikölbetrieb oder andere Bauweise. (qui)

(ID:44366472)