Suchen

CAM-Software Höhere Produktivität bei Schruppvorgängen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

ZWSoft hat eine Linzenzvereinbarung mit Celeritive Technologies geschlossen. Damit wird der Werkzeugweg-Erzeuger Volu Mill in die 3D-CAD/CAM-Lösung ZW3D integriert, die den Anwendern eine deutlich höhere Produktivität bei Schruppvorgängen in jedem Material ermöglichen soll.

Firmen zum Thema

Höhere Wirtschaftlichkeit durch innovative Schrupptechnologie: Davon profitieren bald die Anwender des 3D CAD/CAM- Systems ZW3D 2019.
Höhere Wirtschaftlichkeit durch innovative Schrupptechnologie: Davon profitieren bald die Anwender des 3D CAD/CAM- Systems ZW3D 2019.
(Bild: Encee CAD/CAM Systeme)

Das Schruppmodul Volu-Mill erhöht Werkzeugstandzeiten um das Achtfache und reduziert damit Werkzeugkosten um 75 %. Volu-Mill berechnet Werkzeugwege, die auf einen konstanten Materialabtrag ausgerichtet sind und durch die gleichmäßige Belastung des Schruppwerkzeuges die Standzeiten verlängern. Gleichmäßige, fließende Bewegungen schaffen ideale Fräsbedingungen, unabhängig von der Form der Werkstücke.

Maschinenleistung sicher ausnutzen

Darüber hinaus reduziert Volu-Mill für ZW3D die Kräfte, die auf Spindel und Schneidwerkzeug wirken, so dass die Maschinenleistung sicher ausgenutzt werden kann. Durch kürzere Zykluszeiten wird die Fertigung profitabler, flexibler und wettbewerbsfähiger. Dadurch erreichen die Anwender schnell den Return of Investment und kommen zu höheren Renditen.

„Mit der Integration von Volu-Mill werden unsere Kunden bereits nach kürzester Zeit eine Amortisation ihrer Investition erreichen“, sagt Markus Brandl, Leiter der Applikationstechnik der Encee CAD/CAM Systeme GmbH. (jup)

(ID:45496615)