Suchen

Maschinensicherheit

Hinter Lichtgittern

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kaskadierung spart Platz im Schaltschrank

Der Vorteil der Lichtgitter von Banner Engineering, Turcks Partner für Opto-Elektronik, ist dabei, dass die Geräte keine Blindzone haben. „Die Gehäuselänge der Geräte entspricht eins zu eins der Schutzfeldhöhe. Ohne diese Eigenschaft hätte man die Lichtgitter hier nicht einsetzen können“, erklärt Uwe Binder einen Vorteil der EZ-Screens. Ein weiteres Feature überzeugte Oleg Oster, Abteilungsleiter Betriebsmittelbau bei Elero: „Die Kabel des Sender- und des Empfängerteils der Lichtgitter sind beide achtadrig ausgelegt.“ Eigentlich benötigt der Sender nur fünf Adern, um aber den Anschluss am Schaltschrank zu erleichtern, hat Banner die Aderanzahl von Sender und Empfänger angeglichen. „Die beiden Teile des Lichtgitters erkennen sich dann automatisch, ich muss nichts kalibrieren oder einrichten“, beschreibt Oster.

Mit einem Y-Verteiler kann sogar mit einem Kabel ein Sender- und Empfänger-Paar angeschlossen werden. Damit spart der Anwender Zeit und Platz im Schaltschrank. Bis zu drei Paare von Sendern und Empfängern lassen sich mit einem achtpoligen Kabel anbinden. Voraussetzung für diese Kaskadierung ist, dass alle Lichtgitter dieselbe Bedingung überprüfen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Elero ist sowohl mit der Beratung, dem technischen Support von Turck, wie auch den Produkten selbst sehr zufrieden. Die Automatisierung der Elero-Produktionslinien wird daher auch in Zukunft weitergeführt. Zwei ähnliche Maschinen zur Rohrmotorenfertigung stehen noch an. „Und wir setzen weiterhin auf die Produkte von Turck. Wir werden hier technisch gut unterstützt und oft bieten die Produkte technische Features und Vorteile, die vergleichbare Produkte nicht bieten“, sagt Uwe Binder abschließend. (br)

(ID:43293449)