Suchen

Konfigurator Heisskanalformen schnell konfigurieren

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Der Meusburger Konfigurator für die exklusiven Heißkanalformen bietet die Möglichkeit zur individuellen Auswahl des Heißkanalverteilers sowie zur flexiblen Positionierung der Düsen und des gesamten Verteilers in der Verteilerplatte.

Firmen zum Thema

Neues Online-Tool von Meusburger
Neues Online-Tool von Meusburger
(Bild: Meusburger)

Die Stärke der Verteilerplatte FH 63 und die Düsenlänge werden aufgrund der Eingabe verschiedener Parameter im Konfigurator automatisch berechnet. Bei der Auswahl der Formgröße zeigt die dynamische Anzeige das Verhältnis zwischen Verteiler und Verteilerplatte an. So wird im Zweifel die nächst größere oder kleinere Platte ausgewählt. Nach Konfiguration der Temperierung werden Material sowie alle anderen Platten für den Formaufbau ausgewählt.

Wissen ist Wettbewerbsvorteil! Bleiben Sie auf dem Laufenden: Mit unserem Newsletter informiert Sie die Redaktion der konstruktionspraxis immer Dienstag und Freitag zu Themen, News und Trends aus der Branche.
Jetzt abonnieren!

Während der Konfiguration erfolgt bereits eine Live-Anzeige des Verteilers. So können individuelle Anpassungen direkt am Bildschirm verfolgt und bearbeitet werden. Am Ende des Prozesses werden die 3D Daten sofort erstellt und stehen dem Kunden umgehend zum Download zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Preiskalkulation. So kann sich der Konstrukteur während der Werkzeugkonstruktion auf andere Themen konzentrieren und wertvolle Zeit sparen.

Ergänzend zur Heißkanalform können auch die benötigten Einbauteile und das richtige Zubehör direkt bei Meusburger bestellt werden. So erhält der Kunde alles aus einer Hand und mit nur einer Bestellung. Die individuell ausgewählten Komponenten der Heißkanalform werden innerhalb kürzester Zeit in gewohnt hoher Qualität geliefert. Während der Verteiler fertig montiert versandt wird, erhält der Kunde die Heißkanalform wie üblich im nicht zusammengebauten Zustand. Da somit kein Auseinanderbauen notwendig ist, um weitere Fertigungsschritte einzuleiten, sind die Bauteile wesentlich schneller für die anschließende Bearbeitung verfügbar.

Standardisierung im Heisskanalbereich

„Nach der Übernahme von PSG im Jahr 2016 ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Standardisierung im Heißkanalbereich. Die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb der Meusburger Group führt hier zu einer Ergänzung des projektbezogenen Geschäfts", so Geschäftsführer Guntram Meusburger über die Einführung der neuen Produktgruppe.

(ID:45949379)