Drehgeber

Heavyduty-Drehgeber mit blankem Aluminiumgehäuse

| Redakteur: Jan Vollmuth

Der Heavyduty Drehgeber POG 86E mit robustem Gehäuse aus korrosionsbeständigem Aluminium ohne Lackierung besticht durch geringere Kosten bei gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit.
Der Heavyduty Drehgeber POG 86E mit robustem Gehäuse aus korrosionsbeständigem Aluminium ohne Lackierung besticht durch geringere Kosten bei gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit. (Bild: Bild: Baumer)

Der Drehgeber-Spezialist Baumer erweitert sein Portfolio von Heavyduty-Drehgebern. Die Variante POG 86E mit einem Gehäuse aus korrosionsbeständiger Aluminiumlegierung soll deutlich geringere Kosten bei gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit in anspruchsvollen Anwendungen bieten.

Heutige korrosionsbeständige Aluminiumlegierungen erlauben an modernen Elektromotoren die Verwendung unlackierter Lüfterhauben, Anschlussteile und Kabelverschraubungen. Die zusätzliche Schutzfunktion einer Beschichtung ist nicht immer notwendig und es entfällt ein Kostenfaktor. Der unlackierte POG 86E erweitert die etablierte Heavyduty-Drehgeberfamilie HOG 86 um eine Vollwellen-Variante. Sein blankes Aluminiumgehäuse ist vor allem für Hersteller und Anwender interessant, die auf lackierte Komponenten verzichten können oder selbst grundieren und lackieren.

Großzügig dimensionierter Lageraufbau

Der Drehgeber POG 86E erfüllt alle Heavyduty-Leistungsversprechen. Die massive Gehäuseausführung mit Wandstärken über 10 mm schützt die Elektronik bei hoher mechanischer Beanspruchung. Der zweiseitige, großzügig dimensionierte Lageraufbau garantiert die Aufnahme großer radialer und axialer Wellenbelastungen bis 450 N und 250 N. Gegenüber einseitigen Lagerungen erreicht der Drehgeber eine vielfach höhere Lagerlebensdauer. Die Lager sind isoliert eingebaut, so dass sie dauerhaft vor induzierten Wellenströmen geschützt sind. Ebenso ist die Geberelektronik gegen die Welle isoliert. Die Durchschlagspannung liegt bei 2,8 kV.

Die optische Abtastung ist mit einer Auflösung bis 5000 Impulse pro Umdrehung bestellbar und ist unempfindlich gegen magnetische Einflüsse. Sie widersteht starken Temperaturschwankungen und widrigen Umgebungsbedingungen und liefert eine gleichbleibend hohe Signalqualität und saubere Messergebnisse. Für sicherheitskritische Anwendungen gibt es zusätzlich die Zwillingsdrehgeber-Ausführung. Hierbei sind zwei eigenständige, galvanisch getrennte Geräte in einem Gehäuse auf einer Welle kombiniert. Das erhöht einerseits die Verfügbarkeit und andererseits können für die Geräte unterschiedliche Auflösungen bestellt werden.

Wie alle POG-Varianten von Baumer besitzt auch der POG 86E Drehgeber eine Vollwelle mit Ø 11 mm und den Euro-Flansch B10, dem weltweiten Standard für Befestigungsflansche von Heavyduty-Drehgebern.

Die Version mit einseitiger Hohlwelle bis Ø 16 mm heißt HOG 86E. (jv)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44097405 / Sensorik)