Suchen

Drehgeber Heavy-Duty-Drehgeber für härteste Einsätze

| Redakteur: Jan Vollmuth

Posital hat sein Portfolio um Heavy Duty Encoder erweitert, die wahlweise als Inkremental- und Absolut-Drehgeber verfügbar sind.Die neuen Heavy-Duty-Varianten der IXARC-Serie wurden für extreme Umgebungsbedingungen ausgelegt und eignen sich damit für Einsätze etwa auf Schiffen, in Offshore-Anlagen, Bergwerken, auf Kränen oder in Windkraftanlagen.

Firma zum Thema

Die neuen Heavy Duty Encoder von Posital sind wahlweise als Inkremental- und Absolut-Drehgeber verfügbar.
Die neuen Heavy Duty Encoder von Posital sind wahlweise als Inkremental- und Absolut-Drehgeber verfügbar.
(Bild: Posital)

Die neuen Drehgeber verfügen über ein besonders robustes und schlagfestes Gehäuse aus korrosionsbeständigem Edelstahl 316L bzw. Aluminium. Spezialdichtungen sollen eine hohe Schutzklasse (IP 67) garantieren. Unterstützt wird die Robustheit laut Posital durch besonders konzipierte Lager, die problemlos hohen mechanischen Wellenlasten (bis zu 250 N axial, 350 N radial) standhalten und sich auch gegenüber Schock- und Vibrationseinwirkungen (200 g bzw. 20 g) resistent zeigen sollen.

Interne Komponenten vielfach geschützt

Eine spezielle Wellen-Sperre (Shaft Lock Mechanism) schützt die internen Komponenten des Drehgebers gezielt vor Schäden durch extreme Schublasten auf der Welle, heißt es in einer Mitteilung. Zusätzlichen Schutz für Ausrüstung und Bediener soll ein optionaler mechanischer Drehzahlschalter bieten. Er sendet ein Warnsignal an die Motorsteuerung, sobald die Drehzahl der Welle einen vorgegebenen Grenzwert überschreitet. Der Betriebstemperaturbereich für die robusten IXARC-Drehgeber beträgt -40° bis 80° C.

Die neuen Heavy-Duty-IXARC-Encoder sind laut Posital in zahlreichen Konfigurationen erhältlich. Inkrementale Versionen bieten Auflösungen bis 2500 Impulsen pro Umdrehung, während absolute Wertgeber mit 16-Bit-Auflösung (0,005°) aufwarten. Multiturn-Varianten der Absolutwertgeber weisen Messbereiche bis 16.384 Umdrehungen (14 Bit) auf. Bei Bedarf sind weitere Auflösungen für Inkremental- wie Absolutwertgeber verfügbar. Inkrementale Varianten können wahlweise mit Push-Pull- (HTL) oder RS422- (TTL) Kommunikationsschnittstellen geordert werden, während absolute Modelle mit CANopen oder SSI-Schnittstellen aufwarten. Verfügbar sind zudem Modelle mit redundanter Funktion, die sowohl inkrementale als auch absolute Ausgabewerte liefern. (jv)

(ID:45242883)