Suchen

Elektromotor

Gehäuseeinheiten mit Service-Paket für optimierte Betriebskosten

| Redakteur: Lilli Bähr

Für die kundenspezifische Konstruktion und Fertigung von Elektromotoren stellt Schaeffler mit seinen Gehäuseeinheiten eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit vor; nun auch mit Service-Paket für Elektromotoren.

Firmen zum Thema

Schaeffler bietet seine FAG-Flanschlager-Gehäuseeinheiten FERS (links) und FERB (rechts) nun mit Service-Paket für Elektromotoren: Condition-Monitoring-System, Smart Check und Schmierstoffgeber Concept 2.
Schaeffler bietet seine FAG-Flanschlager-Gehäuseeinheiten FERS (links) und FERB (rechts) nun mit Service-Paket für Elektromotoren: Condition-Monitoring-System, Smart Check und Schmierstoffgeber Concept 2.
(Bild: Schaeffler)

Für Motorenhersteller ist die kundenspezifische Konstruktion und Fertigung von Elektromotoren in kleinen Losgrößen vor allem eine wirtschaftliche Herausforderung. Eine Lösung für dieses „Projektgeschäft“ stellt Schaeffler mit den FAG-Flanschlager-Gehäuseeinheiten vor.

Komponenten aufeinander abgestimmt

Rotor-Fest- und -Loslagerung, Schmiersystem, Abdichtung und Gehäuse sind laut Unternehmen genau aufeinander abgestimmt und werden in einer montagefertigen Einheit geliefert. Das soll die Konstruktionsabteilung und die Fertigung beim Motorenhersteller entlasten.

Bildergalerie

Vier Baureihen

Um alle Kundenwünsche abdecken zu können, bietet der Hersteller insgesamt vier Baureihen an:

  • Die beiden fettgeschmierten Baureihen FERS und FERB können je nach Anforderung mit verschiedenen Lagertypen ausgestattet werden und sollen sowohl für horizontale als auch vertikale Einbaulagen geeignet sein.
  • Die FKC-Ausführung wurde für schwere horizontale Maschinen entwickelt und ist mit einem Radial-Pendelrollenlager ausgestattet. Diese Einheit ist ölgeschmiert. Je nach Bedarf kann auch eine Ölsumpf- oder Ölumlaufschmierung realisiert werden.
  • Die FKB-Ausführung ist mit Axial-Pendelrollenlager und einem Radial-Rillenkugellager ausgestattet und findet ihren Einsatz in großen Vertikalmaschinen. Sie ist für eine Ölsumpf- sowie Ölumlaufschmierung ausgelegt.

Die Gehäuseeinheiten mit Wellendurchmessern ab 100 mm sind laut Hersteller so konstruiert, dass sie sich weitgehend an die kundenspezifischen Schnittstellen Lagerschild und Motorwelle anpassen lassen. Zum Schutz vor Stromdurchgang kann alternativ zu stromisolierten Lagern und Hybridlagern der Gehäuseflansch stromisolierend beschichtet werden.

Mit Service-Paket für Elektromotoren

Der Smart Check wurde speziell als Condition-Monitoring-System für Elektromotoren, Lüfter, Pumpen und ähnliche Aggregate entwickelt. Er lässt sich an die Gehäuseeinheiten adaptieren und soll auf Basis der Körperschallschwingungen unter anderem beginnende Lagerschäden und Unwuchten detektieren. Darüber hinaus kann er mit Hilfe einer zusätzlichen Steuerung auch dazu eingesetzt werden, Schmierimpulse an einen angeschlossenen Fett-Schmierstoffgeber, wie z. B. den Concept 2, auszulösen. Sowohl Überfettung als auch Mangelschmierung fettgeschmierter Rotorlager sollen so zuverlässig vermieden werden. Laut Unternehmen steigt die Gebrauchsdauer der Lager, die Ausfallwahrscheinlichkeit und die Wartungskosten des Antriebes sinken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45354551)