SPS IPC Drives 2013 Gehäuse mit System

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Im Fokus des Messeauftritts von Bopla Gehäuse Systeme stehen das patentierte Industriegehäusesystem Bocube sowie die Aluminiumprofil-Gehäuseserie Filotec. Beide Gehäuseserien wurden bereits um weitere Größen ergänzt. Ein weiteres Highlight wird auch der Bereich HMI sein: Bopla präsentiert verschiedene Eingabeeinheiten wie Touch-Systeme und Folientastaturen.

Firmen zum Thema

Bopla Gehäuse Systeme präsentiert sich auf der SPS IPC Drives 2013 u.a. mit erweiterten Gehäuseserien.
Bopla Gehäuse Systeme präsentiert sich auf der SPS IPC Drives 2013 u.a. mit erweiterten Gehäuseserien.
(Bild: Bopla)

Die Gehäuse des Bocube-Systems von Bopla bieten Einbauraum für geritzte Platinen und rechteckige Montageplatten. Großzügige freie Flächen bieten Platz für die Installation von Kabelverschraubungen, D-Sub-Steckern und anderen Anschlüssen.

Dabei lassen sich aus wenigen Einzelteilen über 100 unterschiedliche Bocube-Gehäusevarianten verwirklichen. Dafür sorgen die schwer entflammbaren bzw. selbstverlöschenden Gehäusematerialien ABS und Polycarbonat UL 94 V0, elf Gehäusegrößen sowie zwei Deckel- und Farbvarianten (Licht- oder Graphitgrau, Glasklar).

An das Design des Kunden anpassbar

Ergänzt werden diese Grundelemente durch eine Vielzahl von Bauteilen wie beispielsweise einem patentierten Scharnierschnellverschluss, mit dem der Deckel des Gehäuses mit nur einem „Klick“ per Schraubendreher geöffnet und manuell wieder verschlossen werden kann. Die Scharnierverschlüsse, die vor Verlust des Deckels schützen, sind in vielen verschiedenen Farben lieferbar. So kann das Design an den des Anwenders angepasst werden.

Der Deckel hat eine um 2 mm abgesenkte Fläche für die Montage von Eingabeeinheiten wie Folientastaturen (Ausnahme: B 080805, 0,5 mm). Er ist in den Gehäusefarben Lichtgrau, Graphitgrau oder in einer glasklaren Version lieferbar, die den Blick auf die eingebaute Elektronik ermöglicht. Der Deckel kann wahlweise links oder rechts aufgeklappt werden, wodurch die Montage erleichtert wird.

Recyclebare Gehäuse

Optionales Zubehör wie Verschlussstopfen oder Schrauben für die Scharniere, Wandlaschen in den Gehäusefarben sowie auf Anfrage lieferbare Plomben, die das Gehäuse vor ungewolltem Zugriff schützen, rundet das Angebot ab. Sotenreine Kunststoffe und der Verzicht auf eingespritzte Metallteile sorgen für die 100%ige Recyclingfähigkeit der Gehäuse.

Filotec-Serie umfasst 100 Varianten

Die erweiterte Filotec-Gehäuseserie umfasst aktuell 100 unterschiedliche Gehäusevarianten in insgesamt fünf Baubreiten (30, 40, 50, 70 und 100 mm), drei Bauhöhen (sechs in Größe F 10) und drei Aluminiumprofil-Typen in Standardlängen von 50 bis zu 1000 mm. Sämtliche Gehäuse bestehen aus zwei miteinander verbundenen Profilhalbschalen.

Auf der Innenseite der Gehäuseprofile sind serienmäßig Nuten zur einfachen und sicheren Fixierung von Leiter- und Montageplatten eingearbeitet. Der modulare Aufbau der Gehäuse gestattet zusätzlich zu den Standardausführungen auf Anfrage auch die schnelle und unkomplizierte Umsetzung weiterer Varianten. Sonderlängen oder kundenspezifisch gefertigte Frontplatten sowie eine individuelle Bearbeitung bzw. Bedruckung des Gehäuses und der Frontplatte sind ebenso möglich wie beliebige Kombinationen der Halbschalen. Der Deckel ist bedruckbar und bietet zudem Möglichkeiten zum Anbringen von Steckverbindern und Ähnlichem. (mz)

Bopla Gehäuse Systeme auf der SPS IPC Drives 2013: Halle 5, Stand 324

(ID:42373139)