Simulationssoftware

Galvanisierungen modellieren und simulieren

| Redakteur: Juliana Schulze

Eine galvanotechnische Simulation zur Vorhersage der Dicke der aufgetragenen dekorativen Schicht in einen Möbelbeschlag. Das Electrodeposition Modul berechnet die Schichtdicke - hier im Mikrometerbereich - und verwendet ein Sekundärstromverteilungsmodell und eine Variable für die Beschichtungsdicke an jedem Punkt der Oberfläche. (Bild: Comsol)
Bildergalerie: 1 Bild
Eine galvanotechnische Simulation zur Vorhersage der Dicke der aufgetragenen dekorativen Schicht in einen Möbelbeschlag. Das Electrodeposition Modul berechnet die Schichtdicke - hier im Mikrometerbereich - und verwendet ein Sekundärstromverteilungsmodell und eine Variable für die Beschichtungsdicke an jedem Punkt der Oberfläche. (Bild: Comsol)

Comsol Multiphysics hat die Veröffentlichung des Electrodeposition Moduls, eines neuen Erweiterungsmoduls der Simulationssoftware Comsol Multiphysics, angekündigt.

Mit dem Electrodeposition Modul können Ingenieure die Modellierung und Simulation von Galvanisierungen für Prozesse wie Kupfer- und Goldgalvanisierung in der Elektronikindustrie, Beschichtungen mechanischer Bauteile für Verschleiß- und Korrosionsschutz, dekorativen Beschichtungen wie Chrom- und Nickelbeschichtung von Automobilkomponenten sowie der Galvanoformung dünner und komplex hergestellter Bauteile durchführen. Mit dem Electrodeposition Modul können realistische Simulationen für die Untersuchung des Einflusses von Zellen- und Elektrodengeometrie, chemischer Verfahrenstechnik, Materialkennwerte und Betriebsbedingungen durchgeführt werden. Die Form und Beschaffenheit einer aufgetragenen Metallschicht wird bei sehr dünnen Schichten mit einer Variablen für die Schichtdicke oder bei dickeren Schichten als bewegliche Ränder modelliert.

Zugeschnittene Eingabemasken und Modellbibliothek

Das Electrodeposition Modul bietet Anwendungsmodi für primäre, sekundäre und tertiäre Stromdichteverteilungsmodelle. Außerdem sind laminare Strömungs- und Wärmeübertragungsmodi, darunter vordefinierte Kopplungen für elektrochemische Zellen, im Modul enthalten. Weitere Möglichkeiten zur Beschreibung turbulenter und Zweiphasenströmung sind in Kombination mit Comsols CFD Modul gegeben.

Die Eingabemasken zur Sekundärstromdichteverteilung beinhalten die Elektrodenkinetik an der Elektrodenoberfläche und die Stromleitung in den Elektroden und dem Elektrolyt. Die Eingabemasken für Tertiärstromdichteverteilung bieten darüber hinaus die Stoffbilanzen der Ionen im Elektrolyt durch den Transport mittels Diffusion, Migration und Konvektion, der zusammen mit der Zellenströmung modelliert werden kann. Sowohl die Eingabemasken zur Sekundär- als auch die zur Tertiärstromdichteverteilung bieten eine detaillierte Modellierung unterschiedlicher Elektrodenreaktionen (z. B. unter Verwendung von Butler-Volmer Ausdrücken), die Form und Beschaffenheit der aufgetragenen Schichten sowie mögliche Auflösungsprozesse an der Anode. (jus)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 27993940 / Entwurf)