Getriebe Für jeden Roboter das passende Getriebe

Quelle: Schaeffler

Schaeffler hat sein Portfolio für die Robotik ausgebaut: Zwei Präzisionswellgetriebe-Baureihen, teilweise mit integrierter Sensorik, sowie Präzisionsplanetengetriebe für Industrieroboter gibt es auf der Hannover Messe zu sehen.

Anbieter zum Thema

Schaeffler stellt in Hannover u.a. ein neues Präzisionswellgetriebe mit inte-grierter Drehmoment-Sensorik vor.
Schaeffler stellt in Hannover u.a. ein neues Präzisionswellgetriebe mit inte-grierter Drehmoment-Sensorik vor.
(Bild: Schaeffler)

Auf der Hannover Messe 2022 dreht sich bei Schaeffler wieder einiges um den Cobot- und Knickarmroboter-Markt. Gleich mit einem ganzen Lösungspaket wartet das Unternehmen auf. Ralf Moseberg, Leiter Geschäftsbereich Industrial Automation bei Schaeffler, erklärt: „Mit einer Komponente allein sind die anspruchsvollen Ziele der Branche nicht zu realisieren. Wir sind diese Herausforderung grundsätzlich angegangen und haben für Leichtbauroboter und Cobots neue Hauptlager, Motoren, Getriebe sowie eine vollintegrierte Sensorik entwickelt. Mit unserem Paket können Cobots beispielsweise gleichzeitig um zirka 50 Prozent schneller sein, um 30 Prozent schwerere Lasten transportieren und für die Sensitivität bieten wir ein neues Konzept: unsere sensorisierten Wellgetriebe.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Getriebe für Cobots und Leichtbauroboter

Die RT-Präzisionswellgetriebe sind für besonders dynamische Anwendungen mit einem hohen Drehmomentniveau entwickelt worden. Optional sind diese nun mit einer vollintegrierten Drehmomentsensorik verfügbar. Diese liefert, ohne zusätzlichen Bauraum zu beanspruchen und ohne Steifigkeitsverlust des mechanischen Gesamtsystems, hochgenaue Drehmomentsignale. Laut Schaeffler fehlte dem Markt bislang eine serientaugliche und langlebige Sensorlösung. Mit seinem sensorisierten Präzisionswellgetriebe will das Unternehmen nun diese Lücke schließen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen am Markt ist bei den sensorisierten Wellgetrieben die DMS-Struktur auf der Flexspline in Dünnschicht-Technologie dauerhaft aufgebracht. Die Sensorik unterstützt Sicherheitsfunktionen sowie eine präzise, feinfühlige Positions- und Prozessregelung. Die Drehmomentsignale können zusätzlich für die Entwicklung einer aktiven Schwingungskompensation genutzt werden, um kürzere Einschwingzeiten und Positionierzeiten bei hoch­dynamischen Bewegungsprofilen zu realisieren.

Die Präzisionswellgetriebe bietet Schaeffler in zwei Baureihen für Leichtbauroboter an:

  • RT1 für den High-Torque-Bereich und
  • RT2 für Standard-Torque-Anwendungen.

Die Wellgetriebe der RT2-Baureihe decken zirka 80 Prozent der üblichen Cobot-Anwendungen ab. Die Baureihe ist in fünf Baugrößen von 14 bis 32, fünf Übersetzungen von 50 bis 160, in Varianten mit Hohlwelle und zum direkten Anbau an die Motorwelle, als geschlossene Einheit mit Dichtungen sowie als Komponentenset erhältlich. Die RT1-Getriebe werden aktuell in vier Baugrößen von 14 bis 32, in den Übersetzungen 100 und 160 und für Drehmomente von 25 bis knapp 900 Nm angeboten. Dank der hohen Drehmomentdichte ermöglichen die RT1-Wellgetriebe die Realisierung besonders kompakter Gelenkarme für überdurchschnittlich hohe Lasten. Aufgrund ihres geringen Gewichts und der kompakten Bauform sind sie damit für den Einsatz in Cobots prädestiniert. Die spielfreie und verschleißfeste Verzahnung der Wellgetriebe sorgt für hohe Positioniergenauigkeiten über die gesamte Lebensdauer. In beiden Baureihen ermöglichen die zweireihigen Schrägnadellager XZU von Schaeffler mit ihrer Kippsteifigkeit eine deutlich steifere Cobotstruktur.

Getriebe für Industrieroboter

Zudem präsentiert Schaeffler in Hannover auch sein Portfolio an Präzisionsplanetengetrieben der PSC-Baureihe für Industrieroboter. Dieses soll sich im Vergleich zum Marktstandard durch ein um Faktor zehn geringeres Verdrehspiel und eine um Faktor drei verlängerte Gebrauchsdauer auszeichnen. Darüber hinaus verfügen die Getriebe über eine Verschleißkompensation, die das extrem kleine Verdrehspiel konstant hält.

Hannover Messe 2022: Halle 6, Stand C48

Wissen ist Wettbewerbsvorteil!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Mit unserem Newsletter informiert Sie die Redaktion der konstruktionspraxis immer dienstags und freitags zu Themen, News und Trends aus der Branche.

Jetzt abonnieren!

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48239220)