Linearmodul Flexibler mit Standard-Baugruppen

Redakteur: Stefanie Michel

Mit einem Kernprogramm von drei aufeinander abgestimmten Produktfamilien deckt SNR Wälzlager mit seinen Standardbaugruppen an Linearmodulen etwas 80 % der industriellen Anwendungen

Anbieter zum Thema

Mit einem Kernprogramm von drei aufeinander abgestimmten Produktfamilien deckt SNR Wälzlager mit seinen Standardbaugruppen an Linearmodulen etwas 80 % der industriellen Anwendungen ab, in denen Linearmodule einsetzbar sind, Die Baugruppen sind an die Applikationen angepasst und dadurch flexibel: so stehen integrierte Kugelschienenführungen mit Kugelkette alternativ den kostengünstigen innenliegenden Rollenführungssystemen gegenüber. Hier sind Verfahrgeschwindigkeiten bis zu 10 m/s möglich. Die Anwendung entscheidet über die zu verwendenden Komponenten. Gleiches gilt für das Antriebssystem: Hochgenaue Kugelgewindetriebe stehen hier den kostengünstigen Zahnriemenlösungen gegenüber. Bei langen Modulen und hohen Handlingsgewichten kommen Zahnstangenantriebe zum Einsatz.

Auf kostenintensive Endköpfe bei Zahnriemenachsen wurde verzichtet, so dass sich dadurch das Verhältnis von Hub zur Gesamtlänge sowie die Einbausituation in beengen Bauräumen verbessert. Durch einen eigenen Reinraum zur Achsenmontage, sind auch Linearmodule für eine Reinraumtauglichkeit der Klasse 1 nach US FED-209D/E möglich. 3D-CAD-Daten der Produkte stehen für die Kunden in unterschiedlichen Formaten auf der SNR Homepage zur Verfügung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:291583)