Getriebe

Fit für den Tunnelbau

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Das modulare Antriebskonzept für das Kegelrad-Industriegetriebe basiert auf Simotics SD next generation Motoren (1LE5) in der Baugröße 315L und mit einer Leistung von 200 Kilowatt je Motor. Bei der Entwicklung einer Antriebslösung im Rahmen des Bahnbauprojektes "Stuttgart 21" setzt das Unternehmen auf Lösungen von Siemens.
Das modulare Antriebskonzept für das Kegelrad-Industriegetriebe basiert auf Simotics SD next generation Motoren (1LE5) in der Baugröße 315L und mit einer Leistung von 200 Kilowatt je Motor. Bei der Entwicklung einer Antriebslösung im Rahmen des Bahnbauprojektes "Stuttgart 21" setzt das Unternehmen auf Lösungen von Siemens. (Bild: Siemens)

Getriebebau Nord hat für die Entwicklung für ein Kegelrad-Industriegetriebe im Rahmen des Bahnbauprojektes "Stuttgart 21" auf das modulare Antriebskonzept Simotics von Siemens gesetzt.

Auf der Baustelle des Albvorlandtunnels, der die südliche Erweiterung von "Stuttgart 21" darstellt, geht es rau zu und die Arbeiten sind teilweise nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Umso wichtiger ist es, dass die eingesetzte Technik zuverlässig und reibungslos funktioniert, weil Stillstände und Störungen Zeit und Geld kosten. Das Kegelrad-Industriegetriebe mit robustem Niederspannungsmotor von Getriebebau Nord muss daher das Förderband zum Abtransport des abgetragenen Gesteins zuverlässig antreiben. Dazu sind Antriebsstationen mit je vier 200 Kilowatt-Antrieben platziert. Je tiefer der Tunnel in den Berg getrieben wird, desto länger werden die Förderbänder und desto mehr Antriebsstationen werden benötigt. Das entsprechend modulare Antriebskonzept von Siemens basiert auf Simotics SD Next Generation Motoren (1LE5) in der Baugröße 315L und mit einer Leistung von 200 Kilowatt je Motor.

Getriebe entwickeln, optimieren und verstehen

Getriebe / Kompendium

Getriebe entwickeln, optimieren und verstehen

Im Kompendium „Getriebe – Teil 1: Entwicklung und Grundlagen“ haben wir Fachartikel rund um das Themengebiet Getriebe für Sie zusammengestellt. weiter...

Sehr kurze Motor-Lieferzeiten

Mit den neuen Simotics SD Next Generation Motoren schließt Getriebebau Nord die bisherige technische Lücke "Flanschbauform" im Bereich der größeren Achshöhen zu den bereits schon um Einsatz befindlichen Simotics SD (1LE1) Motoren. Getriebebau Nord profitierte dabei von sehr kurzen Motor-Lieferzeiten und einer kostenlosen Bevorratung eines Ersatzmotors, der ungeplante Stillstände verhindert. Die neuen Simotics SD-Motoren erfüllen sämtliche Anforderungen und können ohne Adapter schnell und einfach montiert werden. "Wir freuen uns, dass unsere Industriegetriebe zusammen mit den neuen Simotics SD Motoren von Siemens Teil des Albvorlandtunnel-Projektes sind. Mit ihrer robusten Bauweise und ihrer hohen Drehmomentkapazität ist diese Antriebslösung ausgezeichnet für die rauen Bedingungen auf der Baustelle geeignet", fasst J. Niermann, Bereichsleiter Marketing Nord Drivesystems Gruppe, zu der Getriebebau Nord GmbH & Co. KG gehört, zusammen. (jup)

Mit neuem IoT-Antriebskonzept Verfügbarkeit erhöhen und Produktivität steigern

Antrieb

Mit neuem IoT-Antriebskonzept Verfügbarkeit erhöhen und Produktivität steigern

11.12.17 - Mit dem IoT-fähigen Antriebskonzept Simotics IQ bietet Siemens eine Lösung, um den Betriebszustand von Motoren überwachen zu können. Mit der Simotics-IQ-Mindapp lassen sich die Daten auf der Mindsphere speichern und analysieren, was zu maximaler Transparenz und erhöhter Produktivität führen soll. lesen

Siemens bietet Digitalisierungspaket für Simotics-SD-Motoren

Elektromotor

Siemens bietet Digitalisierungspaket für Simotics-SD-Motoren

02.05.17 - Die neue Simotics-SD-Motorengeneration von Siemens soll mit einer hohen Leistungsdichte, kompakten Baumaßen und einem flexiblen Anschlusskasten überzeugen. Die standardmäßige Ausstattung mit Datamatrix-Code soll eine eindeutige Motoren-Identifikation und den Datenzugriff per Smart Device ermöglichen. Auch eine cloudbasierte Datenanalyse ist dem Unternehmen zufolge über die Anbindung an Mindsphere möglich. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45561785 / Antriebstechnik)