Suchen

Wälzlager Findling Wälzlager vermittelt Expertenwissen mit Praxisbezug

Findling Wälzlager berät und unterstützt seine Kunden umfassend auf dem Weg zum richtigen Wälz- oder Gleitlager. Dazu gehört auch das neue Schulungsangebot. Mit zielgruppengerechten Seminaren hilft das Unternehmen Teilnehmern dabei, selbst zum Wälzlager-Experten zu werden – und populäre Denkfehler bei der Wälzlagerauswahl zu vermeiden.

Firmen zum Thema

Ausweg aus dem Chaos: Bei der Wälzlagerauswahl ist es wichtig, dass alle beteiligten Abteilungen im Unternehmen ein gemeinsames Ziel verfolgen – deshalb legen die Schulungen von Findling Wälzlager einen Schwerpunkt auf Teambuilding.
Ausweg aus dem Chaos: Bei der Wälzlagerauswahl ist es wichtig, dass alle beteiligten Abteilungen im Unternehmen ein gemeinsames Ziel verfolgen – deshalb legen die Schulungen von Findling Wälzlager einen Schwerpunkt auf Teambuilding.
(Bild: alphaspirit - Fotolia)

Das Portfolio der Findling Wälzlager GmbH umfasst über 22.000 unterschiedliche Lagertypen in unzähligen Ausführungen und Werkstoffkombinationen für ebenso viele Anwendungsszenarien in Lebensmitteltechnik, Getriebebau, Agrar- und Forstwirtschaft, Marine, Automotive, Fördertechnik und Feinmechanik. Der Spezialist für Wälz- und Gleitlager schaut mittlerweile auf über 90 Jahren Produkt- und Anwendungserfahrung zurück. Neben den vielfältigen Anwendungsbereichen sind im Zuge der Globalisierung auch die Anbieter vielfältiger geworden und die Leistungsunterschiede müssen berücksichtigt werden. Die Wahl des optimalen Wälz- oder Gleitlagers scheint damit der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleichzukommen, für die ein Techniker oder Einkäufer ungern alleine die Verantwortung übernimmt. Findling Wälzlager hilft, das richtige Produkt zu finden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Unabhängig durch Fachwissen

Eine eingehende Beratung durch den Experten ist gut – noch besser ist es allerdings, einen oder mehrere dedizierte Wälzlagerexperten im Unternehmen zu haben. Und am allerbesten ist es, im gesamten Unternehmen das Bewusstsein für die richtige Wälzlagertechnik zu schärfen – denn für eine optimale Auswahl und Beschaffung der Komponenten ist es unabdingbar, dass Entwicklung, Einkauf und Qualitätssicherung Hand in Hand arbeiten. Die Belohnung für eine abgestimmte Arbeit: Einsparungen in den Beschaffungskosten von 20 % bis 60 %. Deshalb bietet Findling Wälzlager ein Weiterbildungsprogramm an, das genau auf diese Zielgruppen abgestimmt ist und sich in einem exklusiven Teambuilding-Modul bündelt. So wird zum Beispiel das Konfliktpotenzial zwischen Technik und Einkäufern bei der Wälzlagerauswahl reduziert; Einkäufer und Techniker lernen Hand in Hand zu arbeiten.

Das Schulungsangebot ist modular aufgebaut und deckt so den Wissensbedarf von Mitarbeitern aus unterschiedlichsten Unternehmensbereichen und Karrierestufen ab. Projekterfahrene Anwendungsingenieure von Findling Wälzlager vermitteln nicht die trockene Theorie der Wälzlagertechnik – der Fokus liegt auf praxisnahen Ratschlägen und der Umsetzung des gelernten Wissens in der Praxis. Die Teilnehmer lernen zum Beispiel, technische Ursachen für die Preisunterschiede von Anbietern zu verstehen, Angebote vergleichbar zu machen und eine Spezifikation nach technischen wie kaufmännischen Merkmalen zu erstellen.

Vom Basiswissen zum zertifizierten Wälzlager-Experten

Konkret bietet Findling vier Schulungs-Module an, die aufeinander aufbauen: Modul 1 ist das „Fundament“ für Personen ohne Vorkenntnisse, die mit Wälzlagern bei ihrer täglichen Arbeit in Berührung kommen bzw. allgemeine Aussagen hierzu treffen müssen – also zum Beispiel Einkäufer, Monteure, Junior-Konstrukteure oder Auszubildende. Die Teilnehmer lernen unter anderem die Leistungsparameter verschiedener Hersteller zu bewerten und zu unterscheiden, Kataloge richtig zu lesen und zu interpretieren, Anwendungsgebiete unterschiedlicher Wälzkörperformen zu verstehen, Vor- und Nachsetzzeichen festzulegen und eine vollständige Bestellbezeichnung zu spezifizieren.

(ID:43767985)