Filtration Filterelemente elektronisch überwachen

Redakteur: Lea Ziegler

Mit der neuen elektronischen Verschmutzungsanzeige von Eaton können Benutzer die Ausfallzeiten ihrer Maschinen minimieren und ihre Betriebsabläufe verbessern.

Anbieter zum Thema

Die elektronische VS5-Verschmutzungsanzeige für Ölfilter misst kontinuierlich den Differenzdruck innerhalb des Filtrationssystems, um den Zustand der Filterelemente zu bestimmen.
Die elektronische VS5-Verschmutzungsanzeige für Ölfilter misst kontinuierlich den Differenzdruck innerhalb des Filtrationssystems, um den Zustand der Filterelemente zu bestimmen.
(Bild: Eaton)

Die frühzeitige Erkennung einer zunehmenden Verschmutzung von Hydraulik- und Schmieröl ist unerlässlich, um Maschinenausfällen vorzubeugen. Die neue VS5-Verschmutzungsanzeige von Eaton verwendet ein Ampelsystem, das anhand einer grün, gelb oder rot leuchtenden LED Aufschluss über den Zustand des Filterelements gibt. Diese visuelle Anzeige bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit, den Zustand des Filters zu überprüfen und über einen Filteraustausch zu entscheiden.

Laut Chris Rau, Division Engineering Manager der Filtration Division von Eaton, verfügt die neue VS5-Verschmutzungsanzeige über eine robuste Konstruktion und eignet sich so für den Einsatz in rauen Umgebungen. Die elektronische Anzeige für Ölfilter misst kontinuierlich den Differenzdruck innerhalb des Filtrationssystems, um den Zustand der Filterelemente zu bestimmen. Als Signalschnittstelle für die Verschmutzungsanzeige dient eine M12-Steckbuchse, die entsprechend des zunehmenden Bedarfs für industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Die 8-polige Steckbuchse gewährleistet eine störungsfreie Signalübertragung und damit eine zuverlässige Signalbereitstellung. Über die M12-Steckbuchse werden ein analoges Ausgangssignal mit 4 mA bis 20 mA und zwei PNP-Schaltausgänge sowie Stromversorgung und Erdung bereitgestellt.

Auch die LED-Anzeige findet in dieser kompakten Steckbuchse Platz. Sie sorgt dafür, dass Benutzer auf einen Blick den Zustand des Filters erkennen können: Grün bedeutet, dass die Anzeige angeschlossen ist und das Filterelement ordnungsgemäß funktioniert. Gelb dient als Frühwarnsignal und gibt an, dass der Nenndruck den ersten Grenzwert erreicht hat (75 %). Rot weist darauf hin, dass das Filterelement verblockt ist und ausgetauscht werden muss, weil der Nenndruck den kritischen Wert erreicht hat (100 %). Darüber hinaus ist es möglich, die VS5-Anzeige an ein SPS-Steuerungssystem anzuschließen, sodass der Verschmutzungsgrad der Filterelemente während des Betriebs von einem zentralen Punkt aus bestimmt werden kann. (lz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43493719)