Suchen

Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik Fehler bei der Antriebsauslegung vermeiden

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Trotz rechnerisch richtiger Dimensionierung des Antriebs, treten im Betrieb Probleme auf – kommt Ihnen das bekannt vor? Auf dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik erklärt Reinhard Mansius, wie solche Fehler in der Antriebsauslegung entstehen und wie man sie vermeidet.

Firmen zum Thema

Reinhard Mansius ist Autor des Praxishandbuchs Antriebsauslegung. Er weiß, wie man Fehler bei der Auslegung vermeiden kann.
Reinhard Mansius ist Autor des Praxishandbuchs Antriebsauslegung. Er weiß, wie man Fehler bei der Auslegung vermeiden kann.
(Bild: J_UNTCH_VOGEL_CORPORATE_MEDIA)

Auch wenn ein elektrischer Antrieb nach den zu Grunde liegenden Daten richtig dimensioniert wurde, können im späteren Betrieb unter ungünstigen Umständen Probleme auftreten. Im Extremfall müssen Komponenten ausgetauscht und bestehende Konstruktionen geändert werden.

Um solche Probleme zu vermeiden, muss man die verschiedenen Ursachen kennen, die zu diesen Fehlern führen. Ist man sich derer bewusst, können die daraus resultierenden Probleme bestenfalls bereits im Vorfeld vermieden werden.

Bei einer Antriebsauslegung können unter anderem Fehler entstehen, wenn:

  • der Prozess nicht ausreichend beschrieben wird,
  • aufgrund zu vieler unbekannter Größen falsche Annahmen getroffen werden,
  • Randbedingungen nicht bekannt sind,
  • Reservezuschläge zu hoch oder zu niedrig angesetzt werden,
  • vom Normalbetrieb abweichende Zustände nicht berücksichtigt werden,
  • keine ausreichenden Kenntnisse über das Verhalten der Komponenten sowie deren Wechselwirkungen vorhanden sind.

Die Eckdaten:

Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik

Datum: 18. März 2020
Uhrzeit: 8:45 bis 18:00 Uhr
Ort: Vogel Convention Center, Würzburg

Zum Programm

Tickets zu gewinnen

Wir verlosen exklusiv für unsere Online-User Tickets für den Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik, der am 18. März 2020 in Würzburg stattfindet.

Verständnis für die Antriebsauslegung schärfen

Auf dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik beleuchtet Reinhard Mansius in seinem Vortrag „Sicher zum Ziel: Fehlervermeidung in der Antriebsauslegung“ typische Fehler, die sowohl im Vorfeld, als auch bei der Antriebsauslegung selbst verursacht werden können. Er ist Autor des Praxishandbuchs Antriebsauslegung, in dem Grundlagen, Tools und Beispiele für die Auslegung elektrischer Antriebssysteme aufgezeigt werden.

Auf dem Anwendertreff stellt Mansius die Fehlervermeidung bei der Antriebsauslegung in den Fokus. In seinem Vortrag gibt er praxisgerechte Hilfestellung und Tipps, wie Probleme im späteren Betrieb vermieden werden. Darüber hinaus schärft er das Verständnis für die Antriebsauslegung und gibt den Projektierenden eine solide und notwendige Basis, damit es gelingt, die erforderlichen Ausgangsgrößen aus der Anwendung zu sammeln, physikalisch aufzuarbeiten und als Eingangsgrößen für die weiterführenden Berechnungen zu verwenden.

Der Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik findet am 18. März 2020 in Würzburg statt. Das gesamte Programm finden Sie hier.

Businesssponsor des Anwendertreffs ist die R+W Antriebselemente GmbH, mit deren Experten man auf der begleitenden Ausstellung diskutieren kann. Weitere Aussteller sind bisher: Mayr Antriebstechnik, FVA und Jakob Antriebstechnik.

Buchtipp

Das Buch Praxishandbuch Antriebsauslegung hilft bei der Auswahl der wesentlichen Bestandteile elektrischer Antriebssysteme: Motor, Getriebe, Stellgerät, Netzversorgung sowie deren Zusatzkomponenten. Auch auf die Berechnung wird intensiv eingegangen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46351546)