Suchen

Antriebstechnologie Faulhaber als „Best Innovator“ ausgezeichnet

Redakteur: Ute Drescher

Für ihr Innovationsmanagement hat Faulhaber die Auszeichnung „Best Innovator“ bekommen. Der Preis wird von der Unternehmensberatung A.T. Kearney und der Wirtschaftswoche ausgelobt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie.

Firmen zum Thema

(Bild: Faulhaber)

Die Unternehmensberatung A.T. Kearney hat gemeinsam mit der Wirtschaftswoche zum mittlerweile achten Mal den „Best Innovator“-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie ausgetragen. Am 7. Februar 2013 nahm die Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gemeinsam mit anderen Preisträgern die renommierte Auszeichnung entgegen, für die sich über 100 Unternehmen beworben hatten. Die Preisverleihung der Wettbewerbsrunde 2012/2013 wurde im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie durch den Staatssekretär Dr. Bernhard Heitzer eröffnet. Staatssekretär Heitzer hob in seiner Rede die große Bedeutung des Themas Innovation für die deutsche Wirtschaft hervor und erklärte, die Preisträger seien Vorreiter auf diesem Gebiet.

„Wenn es um Innovationen geht, sind unsere Sieger des Wettbewerbs anderen Unternehmen eine Nasenlänge voraus. Sie beweisen, dass Deutschland immer noch Weltspitzenleistungen bringen kann, wenn Innovationskraft gefordert ist“, sagt Dr. Kai Engel, Partner der Unternehmensberatung A.T. Kearney und Initiator des Wettbewerbs: „Innovationsmanagement erhält als Kernkompetenz in den vergangenen neun Jahren einen immer höheren Stellenwert. Erst durch die gelebte Interoperabilität aller Funktionen im Rahmen eines effektiven Innovationsmanagements kann daraus auch profitables Wachstum für ein Unternehmen entstehen – unsere Best Innovator-Gewinner haben dafür den Beweis angetreten.“

Bildergalerie

Der Wettbewerb Best Innovator prämiert erfolgreiches und nachhaltiges Innovationsmanagement. Dabei werden die Preisträger in einem transparenten Prozess ermittelt. Zunächst einmal zählen quantitative Leistungskennzahlen und qualitative Leistungsmerkmale, die anhand eines Fragebogens erhoben werden. Eine fachkundige Jury wertet die Fragebögen aus und ermittelt die Finalisten. Diese werden in einem zweiten Schritt von Vertretern der Jury vor Ort besucht. Abschließend werden die Sieger in einer finalen Jury-Sitzung bestimmt.

Zur Jury des Wettbewerbs gehören u.a.:

  • Ernst Burgbacher, Parl. Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus.
  • Hans-Jörg Bullinger, Senator der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche
  • Dr. Kai Engel, Partner der Unternehmensberatung A.T. Kearney und Leiter des Kompetenzbereichs Innovations- und R&D-Management

Technologisch eine Nasenlänge voraus

Faulhaber steht für innovative Entwicklungen und Erfindungen, die zahlreiche Kapitel in der Geschichte der Antriebstechnologie geschrieben haben. Die Erfolgsgeschichte der Marke „Faulhaber“ beginnt vor über 60 Jahren mit der Entwicklung des Glockenankermotors, eines Kleinmotors in einer speziellen Bauweise mit besonders positiven Eigenschaften. Der Grundstein und das Qualitätssiegel für eine einzigartige Antriebstechnologie, deren Dynamik, Präzision und Zuverlässigkeit neue Wege für zahlreiche Anwendungsgebiete eröffnete. Ob als Antriebe für Leiterplattenbestückungsautomaten, medizinische Dosierpumpen oder Kanalroboter – vielfältig wird Faulhaber-Technologie mit großem Kundennutzen eingesetzt.

Heute bietet Faulhaber das größte Portfolio an innovativer Miniatur- und Mikroantriebstechnologie, das weltweit aus einer Hand verfügbar ist. Eine einzigartige Basis mit grenzenlosen Möglichkeiten. Mit gebündelter Innovationskraft und Erfahrung aus unterschiedlichsten Anwendungsbereichen werden aus dieser Technologie-vielfalt individuelle Antriebssysteme konzipiert, die optimal auf die Anforderungen der Kundenapplikationen zugeschnitten sind. Antriebssysteme für alle Bereiche, in denen Präzision und Zuverlässigkeit auf kleinstem Raum entscheidend sind.

Für Faulhaber sprach bei der Preisvergabe vor allem die gute Balance zwischen Market Pull und Technology Push, ein ausgeprägtes Solution Screening und das frühzeitige Anstoßen der Technologieentwicklung bei den Lieferanten. Dank des Innovationsmanagements, welches hier mit dem „Best Innovator“-Preis prämiert wurde, werden die Basistechnologien und Produkte von Faulhaber, mit dem Blick auf zukünftige Anforderungen, kontinuierlich weiterentwickelt und kombinierbar aufeinander abgestimmt. (ud)

(ID:38305570)