Suchen

Bildverarbeitung

Fachmesse Vision präsentiert sich 2014 noch stärker lösungsorientiert

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kooperationen pflegen und neue Kontakte knüpfen

„Uns ist wichtig, dass wir uns innerhalb der Branche präsentieren, bestehende Kooperationen pflegen und neue vielversprechende Kontakte knüpfen“, sagt Christian Vollrath, Geschäftsführer von Attentra. Das Unternehmen ist bereits das dritte Mal an Bord der Integrationsplattform und legt seine Schwerpunkte in die Entwicklung maßgeschneiderter Bildverarbeitungsalgorithmen sowie die Kombination von Bildverarbeitung und Robotik. Zum Beispiel hat Attentra ein In-line-Prüfsystem zur Inspektion von Stoßfängern entwickelt. Voraussichtlich wird eine analog arbeitende Demo-Prüfanlage auf der Vision 2014 zu sehen sein.

In Verbindung mit der praxisorientierten Ausstellungsplattform wird dieses Jahr erstmals ein Vortragsforum „Inspect Application Forum“ auf der Vision veranstaltet werden, dass direkt auf den Endanwender zugeschnitten ist. Damit möchte die Vision dem Thema Komplettlösungen und Systeme noch breiteren Raum geben. Im Kontrast zu den Industrial Vision Days, die schon seit vielen Jahren die Vision vorwiegend mit technologieorientierten Themen bereichern, wird das Anwenderforum gezielt branchenbezogen Themen aufgreifen etwa aus der Getränke- und Lebensmittelbranche, dem Pharmasektor, der Automobil-, Agrarindustrie sowie dem Sicherheits- und Logistikbereich. „Die Referenten sollen die Sprache der Anwender sprechen“, sagt Joachim Hachmeister, federführender Initiator im Auftrag des Fachmagazins Inspect, Wiley Verlag. Interessierte Unternehmen können sich noch anmelden, auch Nicht-Aussteller.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Geschlossene Networking-Area und Business-Lounge

Der Nutzen des Forums sowohl für den Endanwender als auch für die Referenten liegt klar auf der Hand: System- und Lösungsanbietern sowie Endanwendern erleichtert es die Kontaktaufnahme und gibt einen Überblick, wer macht was, wo finde ich den geeigneten Partner? Die Teilnahme ist für Besucher kostenlos, eine Registrierung ist jedoch erwünscht. Eine geschlossene Networking-Area und Business-Lounge lädt zu Gesprächen mit den Referenten ein. „Der entscheidende Mehrwert für die teilnehmenden Aussteller und Besucher besteht darin, dass wir den Zufallsfaktor ausschließen, der sonst mit jedem Messebesuch verbunden ist“, argumentiert Hachmeister. Das Inspect Application Forum wird in Zusammenarbeit von D&H Premium Events, Inspect und der Messe Stuttgart organisiert.

Die Vision 2014 wird als Weltleitmesse für Bildverarbeitung zum 26. Mal ausgerichtet und fokussiert ein breit aufgefächertes Zielgruppenspektrum aus nahezu allen Branchen. Etwa 400 Aussteller mit innovativen Komponenten wie Kameras, Framegrabbern, Beleuchtungssystemen, Optiken, IPCs, Software, Zubehör rund um die Bildverarbeitung sowie Anbieter von Systemen, Komplettlösungen und Dienstleistungen werden erwartet. (jv)

(ID:42768154)