Suchen

Motek 2016 Fachkongress zum Thema „Leichtbau meets Robotik“

| Redakteur: Katharina Juschkat

Leichtbau ist ein wichtiges Thema auf der diesjährigen Motek im Oktober 2016. Die Messeveranstalter bieten zusammen mit dem Medienhaus Vogel Business Media dazu den Fachkongress „Leichtbau meets Robotik“ an. Über zwei Tage hinweg können Besucher mehr über die Anwendung von Leichtbauelementen in der Automatisierung erfahren.

Firmen zum Thema

Für die Motek 2016 haben sich schon heute über 800 Aussteller angemeldet, berichtet der Veranstalter P.E. Schall.
Für die Motek 2016 haben sich schon heute über 800 Aussteller angemeldet, berichtet der Veranstalter P.E. Schall.
(Bild: P. E. Schall)

Das Thema Leichtbau steht derzeit hoch im Kurs und wird aus den verschiedensten Perspektiven beleuchtet. Die Motek – internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung in Stuttgart – beschäftigt sich mit dem Leichtbau vor allem aus der Sicht der Automatisierung und fragt, wie Leichtbauteile und -baugruppen produziert und montiert werden.

Aber auch in den Bauteilen für die Automatisierung finden sich immer häufiger Leichtbau-Strukturen wie Leichtbau-Linearachsen und die daraus aufgebauten Koordinatensysteme. Mittlerweile sind auch Leichtbauroboter und -greifarme im Einsatz. Durch die Verwendung von Leichtbauelementen in der Robotik reduziert sich die Masse, die bewegt werden muss, und die Prozesse können dynamischer werden.

Passend zu dem Thema findet auf der diesjährigen Motek der Fachkongress „Leichtbau meets Robotik“ statt, den das Messeunternehmen P.E. Schall zusammen mit den Fachzeitschriften „konstruktionspraxis“ und „MM Maschinenmarkt“ des Fachmedienhauses Vogel Business Media veranstaltet.

Leichtbau trifft auf Robotik

Wie eng die Robotik mit der Herstellung von Leichtbauteilen verknüpft ist, wird an Beispielen aus der angewandten Robotik klar. Roboter platzieren exakt die Verbundwerkstoffe, bringen Klebstoffe auf, beschneiden, bohren, montieren. In allen Prozessschritten spielen Roboter und Greifsysteme eine zentrale Rolle. Um diese Schritte schnell und dynamisch durchzuführen, braucht es steife, dynamische und statisch hochbelastbare Roboter bzw. Greifer, die sich durch die Leichtbautechnik realisieren lassen. Hier kommen vor allem die konstruktions- und materialtechnischen Aspekte zum Tragen, womit sich der Kreis zwischen Anwendung, Montage und Prüftechnik von Leichtbaukomponenten schließt.

Motek verbindet Theorie mit Praxis

Der zweitägige Kongress von Schall und Vogel Business Media, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet, besteht aus vier halbtägigen Foren mit einer jeweils anschließenden geführten Tour über die Messe. Die Besucher können die Foren je nach eigenem Interesse sowohl einzeln als auch komplett buchen. Der Vorteil dabei: Die Besucher können zwischen dem Messebereich der Motek und der parallel stattfindenden Bondexpo – der internationalen Fachmesse für Klebtechnologie – sowie dem Fachkongress wechseln und Theorie und Praxis abwechseln.

Motek 2016: Halle 8

(ID:43983033)