Suchen

Feldkommunikation

Ethernet-Medienkonverter speziell für industrielle Anwendungen

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neuen Ethernet-Medienkonverter E-Light 1000XS-G und E-Light 1000XS-GP wurden laut Anbieter EKS Engel speziell für industrielle Anwendungen wie die Vernetzung von Maschinen oder die Anbindung von IP-Kameras entwickelt.

Firmen zum Thema

(Bild: eks Engel)

Sie haben jeweils einen elektrischen und einen optischen Port, die Datenraten von bis zu 1 Gbit/s unterstützen. Ein sogenannter Cut-through Mode ermögliche durch extrem kurze Latenzzeiten eine verzögerungsfreie Kommunikation ohne Zwischenspeicherung, erklärt das Unternehmen. Mit dem E-Light 1000XS-GP sollen sich zudem Endgeräte über PoE/PoE+ mit einer Leistung von 30 W bzw. einem Strom von bis zu 600 mA versorgen lassen.

Weiter Temperaturbereich

Die Medienkonverter, die auf Hutschienen montiert werden können, haben ein Gehäuse aus pulverbeschichtetem Edelstahl. Mit Abmessungen von 85 x 63 x 26 mm würden sie sich auch in engen Einbauräumen wie etwa kleinen Verteilergehäusen installieren lassen, so EKS Engel. Eine weitgehende Unempfindlichkeit gegen elektromagnetische Störungen und ein Temperaturbereich von -40 °C bis 70 °C sollen einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten.

Die Medienkonverter sind für Singlemode- und Multimode-Fasern erhältlich, die Übertragungsentfernungen bis 30 km ermöglichen sollen und über SC-Stecker angeschlossen werden können. Der elektrische RJ45-Port unterstützt Auto-Negotiation und Auto MDI/MDI-X. Der Status der 54-VDC-Spannungsversorgung, des PoE-Supports und der Datenverbindung wird über LEDs an der Frontseite signalisiert. (jv)

SPS IPC Drives 2017: Halle 9, Stand 401

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44934715)